Amazon Echo // Dot

Dieses Thema im Forum "Gadgets & Technologie" wurde erstellt von Kalja, 31. Oktober 2016.

  1. [​IMG]

    Hallo zusammen,
    letzten Freitag ist Alexa bei mir eingezogen und ich würde diesen Thread gerne zum Austausch mit Euch nutzen. Meine bisherigen Erfahrungen beschränken sich auf die bekannten Features, wie z.B. Wetter, News, Musikplayer (was sehr gut funktioniert), Aufgabenlisten erstellen usw. Auch für Sportergebnisse lässt sich das Ganze sinnvoll nutzen. Lustige Fragen werden teilweise auch schon kreativ beantwortet, wie z.B. "Alexa, bist Du SkyNet?". Die Anzahl der aktuell verfügbaren Skills ist sehr übersichtlich, um es freundlich auszudrücken. War aber aufgrund der Einladungsmodalitäten von Amazon auch nicht anders zu erwarten - man will das Ganze noch im kleinen Kreis testen.

    "Alexa starte den Thread!"

    VG!
     
    Cmdr.ECO gefällt das.
  2. Ich will Dir ja nicht die Freude über das Gerät verderben. Hier aber mal ein Denkanstoß.
    https://www.heise.de/newsticker/mel...e-Vosshoff-warnt-vor-Amazon-Echo-3380364.html

    Wenn Dir die Problematik eventuell egal ist, dann ist das dein gutes Recht. Du solltest dann aber Familienangehörige die in deinem Haushalt leben, darüber aufklären. Und wenn Freunde zu Besuch kommen, das Ding am besten ausschalten. Bedenke aber auch das Bekannte von Dir auch indirekt betroffen sein können.
     
  3. Du verdirbst mir die Freude damit nicht - ich sehe auch keinen großen Unterschied zu Siri, Cortana und Google. Ich werde auch sicher nicht "Vorsicht, hier wacht Alexa!" an meinen Briefkasten kleben (Obwohl... :)). Es ist eine neue Technik, mit allen guten und schlechten Seiten - ob man das möchte oder nicht, kann jeder für sich selbst entscheiden. Einen ähnlichen Aufschrei gab es damals beim Fingerabdrucksensors des iPhones. Interessiert inzwischen auch keinen mehr und es werden fröhlich Finger gescannt...
     
  4. Hi Kalja,

    ich musste leider gestern aus UK bestellen, da ich diese Woche (wie viele) keine Einladung dazu erhalten habe!
    Hoffe nächstes Wochende näheres zu wissen. Möchte das ganze langfristig in meine bestehende Homeautomation mit IP-Symcon (habe ich schon viele Jahre) einbinden.
    Mal schauen... bin auch schon gespannt auf die Qualität der Spracherfassung innerhalb des Raumes. Meine Bot-Projekte mit Kinect waren etwas zu stark begrenzt...

    Gruß André
     
  5. Hey VJS_Tiger, spannendes Thema - ich bin auf Deinen ersten Eindruck gespannt. Die Spracherfassung ist m.M. nach sehr gut - optional gibt es ja noch eine zusätzliche Fernbedienung - braucht man aber eigentlich nicht wirklich.
    VG!
     
  6. Hallo,

    habe meinen Echo dot heute aus UK bekommen,... tolles Teil.(y)
    Einbindung WLAN kein Problem, Kopplung Bluetooth mit dem Denon zwecks wiedergabe Amazon Music kein Problem. Frau überzeugen schon eher...:whistle:
    Die Spracherkennung im gesamten Raum, besser als erwartet. (Wenn ich hier an meine Bots mit Kinect denke..:confused:)
    Geht auch schon erstaunlich viel.:cool:
    Heute ist Frauen und für die Männer Skat-Abend, wird bestimmt lustig:ROFLMAO:

    Jetzt bräuchte ich nur etwas Urlaub um das Teil mit IP-Symcon und damit auch mit Harmony Hub (+ Ultimate) zu koppeln. Das wird sicher längere Zeit dauern, aber dann sollte die Homeautomation komplett per Sprachsteuerung funktionieren.
    Ach ja meine Frau muss ich ganz langsam dahin bringen, aber es ist ja bald Weihnachten:LOL:
    Allerdings schnippisch kann Alexa auch schon sein...:rolleyes:

    Gruß André
     
  7. Servus, das hört sich doch schon mal gut an - ich habe bisher nur meine Hue integriert - funktioniert auch tadellos. Ich denke, wenn die Zahl der (sinnvollen) Skills steigt wird es richtig spannend. Ja schnippisch kann sie sein die Alexa - sag zum Beispiel mal "Alexa, Deine Mudder!" zu ihr ;)

    VG!
     
  8. Hallo Kalja,

    die Spracherkennung ist tatsächlich bereits so gut, dass ich Echo inzwischen etappenweise in die gesamte Homeautomation integriere. Beleuchtungs-, Heizungssteuerung und ein paar zusätzliche Steuerbefehle/Abfragen konnte ich bisher mit IP-Symcon umsetzen.
    Das interessante ist, dass man sich seinen eigenen Skill anlegen kann und somit in der Lage ist die Übersetzung an seinen Homeserver weiterzuleiten um diese dort detailliert auszuwerten, darauf zu reagieren und gegebenenfalls auch über Echo zu beantworten. So ist eine komplette individuelle Kommunikationen möglich.
    Man ist also nicht nur auf fertige zu Verfügung gestellte Skills angewiesen.

    Nachteil ist, dass ich zusätzlich zum „Skill-Begriff“ eine Aufforderung benötige.
    So kann ich nicht einfach sagen
    „Alexa, schalte die Heizung auf Partybetrieb“
    sondern muss den Umweg gehen:
    „Alexa, sage IPS“ Heizung auf Partybetrieb“
    … aber das ist gerade noch vertretbar.
    Allgemein ist der Satz nach IPS egal, da auf Grund der eigenen Auswertung nur „Heizung“ und „Party alternativ Partybetrieb“ enthalten sein müssen. „…schalte bitte die Heizung auf Party“ würde genauso funktionieren,… das Teil ist schon super!

    Hast Du vor mit eigenem Skill zu arbeiten und wie genau versteht Deine Hue Bridge die Anweisungen?
    Probleme habe ich noch bei Amazon Music, dass klappt nicht immer wie gewünscht, da gibt es eigentlich mehr als Echo findet…


    Gruß André
     
  9. Hab leider noch keine Einladung erhalten.
    Bin aber auch schon sehr gespannt auf Echo. Als Technik-Nerd
    kommt man eh nicht an dem Teil vorbei. :)
     
  10. Hallo,

    ich habe es auch direkt über Ebay aus einem UK Shop gekauft, hat mich zwar mit Adapter 16 Euro mehr als bei Amazon gekostet, aber von Anfang an mit dabei zu sein war es mir wert.
    Wer weiß wann man bei Amazon dran kommt, inzwischen benötige ich noch 2 Geräte eins davon mit LS als Ersatz für das Internetradio in der Küche...


    Gruß André
     

Diese Seite empfehlen