Aufbau eines großen Setups für 2 Brillen an einem Pc

Dieses Thema im Forum "VR Hilfe: Fragen & Antworten" wurde erstellt von Tiramisu, 13. August 2019.

  1. Moin Allerseits,

    Ich habe mich bezüglich des Themas schon ein bisschen oberflächlich durch das Forum und Internet gewühlt und komme nicht weiter.

    Der grobe Plan ist einen dicken Tower Pc zu bauen, an welchem später 2 individuell bespielbare VR-Brillen angeschlossen werden (in diesem Fall ist es wichtig, dass das auf einem Gerät geschieht). Als Brille soll die HTC Vive Pro verwendet werden und über Steam VR laufen.
    Hier ist der Knackpunkt: Steam lässt sich nur 1 mal auf einem PC öffnen.
    Bisherige Recherchen führten mich auf 2 Möglichkeiten: entweder Steam ein zweites Mal über Sandboxie (https://www.chip.de/downloads/Sandboxie_21760394.html) laufen zu lassen oder Steam über 2 VMs zu starten.

    Hat jemand Erfahrung in diesem Bereich, oder kennt sich mit Sandboxie/VMs aus? Ua. auch wie die Leistung bei diesen Lösungen durchgegeben wird.


    Ich bin um jede Hilfe und jeden Link erfreut!
    Tiramisu
     
  2. Darf ich fragen, warum es nicht 2 PCs sein dürfen?
    Ich halte es zwar nicht für unmöglich, aber für extrem Aufwendig dieses Setup zu realisieren.

    Wie bereits erkannt lässt sich die Steamumgebumg nur einmal verwenden. Ich habe keine Erfahrungen damit, wie gut VR oder ob
    überhaupt VR auf VMs läuft aber generell muss deine reale Hardware halt virtuelle Hardware simulieren.
    Hier kannst du halt selber festlegen, ob der PC z.B. 2, 4 oder 8 GB RAM haben soll.
    Voraussetzung ist natürlich das du real mehr Ressourcen hast
    als die VM abrufen soll.

    Ich habe auch keine Idee wie gut VM-Grafikkarten sind und ob Sie den Leistungsanforderungen von VR gerecht werden können.
    Wenn man mehrere Grafikkarten im SLI hat, kann man eventuell wirklich gute virtuelle Leistung erzielen aber
    davon verstehe ich nun leider auch nix ^^
     
  3. Erst mal danke für die angehängte Meinung. Das Gerät wird ein Arbeitsgerät sein, dabei muss es neben dem VR-Setup auch Bildbearbeitung und aufwändigere Leistung bringen. Ein aufteilen auf 2 Geräte würde das Arbeitpotential deutlich mindern.
    Ich bin gerade am schauen. Tatsächlich gibt es auch die Möglichkeit z.B. GraKas direkt an die VMs durchzureichen und so ein Setup zu realisieren.
     

    Anhänge:

  4. Okay dann wünsche ich dir viel Erfolg.
    VR ist leider noch ein sehr kleiner Markt, daher kann es durchaus sein das du hier Pionierarbeit leisten musst.
     

Diese Seite empfehlen