Auflösung auf UHD oder HD setzen für Index?

Dieses Thema im Forum "VR Hilfe: Fragen & Antworten" wurde erstellt von Gogmagog, 25. März 2020.

  1. Tag zusammen,

    Ich bin immer noch am herumprobieren ein optimales Bild mit meiner Valve Index zu erzielen, hierzu die Frage meinerseits:

    Ist es besser die Graka (RTX 2060) auf UHD zu stellen, welches mit max. 60 Hz ausgegeben wird oder auf HD mit 120 Hz zu setzen?

    Danke schonmal im voraus!
     
  2. Willkommen im VRforum @Gogmagog,
    ehrlich gesagt weiß ich gerade nicht, was genau Du meinst.

    Wenn es sich um die Desktop Auflösung handelt, wird es keinen Unterschied machen bezüglich eines Performance schubs.
    Sollte es sich um die interne VR-Auflösung handeln, musst Du für Dich selber entscheiden was für Dich angenehmer ist, 90Hz/90FPS, 120Hz/120FPS, oder alles mit Reprojection sprich Halbierung der FPS, Erhöhung der nativen Auflösung usw. etc. pp.
     
  3. Danke für deine Antwort!

    Ich bin tatsächlich davon ausgegangen das die eingestellte Desktop Auflösung ebenfalls zur VR Brille übertragen wird.
    Dementsprechend zu verstehen ist also dass eine VR Brille alle zur Verfügung stehenden PC Ressourcen erhält und man dann nur innerhalb der VR Einstellungen Änderungen vornehmen muss!?
    Daraus ergibt sich die Frage ob ein Systemboost via Razer Cortex Einfluss auf die VR Leistung hat? @SolKutTeR
     
    #3 Gogmagog, 25. März 2020
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2020
  4. Genau z.B. das Mirror Bild welches man auf dem Desktop sieht, wird auch nur gespiegelt, aber nicht extra berechnet usw. daher entsteht dadurch z.B. kein Performance Verlust, oder ähnliches.

    In VR regelt man z.B. bei SteamVR die Auflösung über den Resolution Redefined SuperSampling-Wert, welcher definiert wie die interne Auflösung beschaffen ist (100% gleich Native HMD Auflösung, 120%, 150% usw.). Ist dieser beispielsweise zu hoch und die Hardware schafft die angestrebten FPS nicht, z.B. im 90Hz Modus 90FPS, im 120Hz Modus 120FPS usw. greift die Async Reprojection, welche die FPS halbiert z.B. statt 90FPS auf 45FPS, bei 120FPS auf 60FPS usw. Da sind die Meinungen sehr unterschiedlich, ich komme z.B. mit 45FPS nicht gut zurecht und strebe meist die 90FPS an (Vive Pro), einige hingehend merken dahingehend keinen unterschied. Zum Teil greift auch die Motion Smoothing Technik in den Prozess mit ein und ergänzt das ganze mit Zwischenbildberechnungen, was je nach Titel allerdings auch zu Artefakt ähnlichen Phänomenen führen kann. Hört sich jetzt alles etwas Kompliziert an, aber das ganze ist im Grunde genommen kein Hexenwerk und recht intuitiv anwendbar. (y)

    Zu den ganzen Systemboost Tools ist regulär von abzuraten, da diese Drittanbieter Software meist eher das Gegenteil bewirkt. Besonders in VR, da die Render Pipline etwas anders beschaffen ist, wie man sie aus dem Flatgaming her kennt. In VR geht es nicht um jedes FPS sondern nur und ausschließlich um feste FPS Werte, wie bereits angesprochen z.B. only 90 FPS und sollten diese nicht erreicht werden, only 45FPS usw. Teils geht das ganze sogar so weit, dass ein Übertakten der Hardware nichts bringt, wenn diese nicht ausreicht um z.B. 90FPS zu erreichen, dann switched das System auf z.B. 45FPS und würde den gleichen Wert entsprechen wie vor dem Übertakten usw.
     
    Gogmagog gefällt das.

Diese Seite empfehlen