Die beste PC Alternative zur PSVR?

Dieses Thema im Forum "Systemvergleich & Usertests" wurde erstellt von TaxiDriver, 6. Dezember 2016.

Schlagworte:
  1. hi,

    ich hab die PSVR im Staturn getestet und es hat sehr viel Spaß gemacht. Wenn ich nicht schon einen PC hätte, würde ich eine kaufen.

    Was kauft man jetzt? oculus und vive finde ich zu teuer, weil ich die psvr ausreichend finde. Aber es gibt ja noch andere günstigeren Brillen wie Pimax oder OSVR.

    Also welche ist die psvr für pc? Oder muss ich noch abwarten, weil es keine gute Alternative gibt?
    Am besten wäre es, wenn Oculus eine rift-light rausbringen würde ^^
     
  2. Wenn du nicht so viel ausgeben willst, wäre die OSVR wohl noch die bessere Wahl. Pimax ist eigentlich raus, weil Positions Tracking fehlt-
    Aber ob du mit der gerade mal 200€ (glaube ich) günstigeren Brille, glücklich wirst, weiß ich nicht. Für Motion Controller bräuchte man third party Hardware wie Stem (noch nicht draußen) oder Hydra (alt und schlecht). Aber SteamVR support ist soweit ich weiß vorhanden. In wie weit alle Spiele damit spielbar sind weiß ich nicht, aber die eine Tracking Kamera die dabei ist, hat einen etwas kleineren Sichtbereich als eine einzelne Oculus Kamera.
     
  3. Das ist echt blöd. Zu teuer oder zu günstig.
     
  4. Der Vorteil von OSVR ist halt das modulare System. Kann daher gut sein, dass man in einem Jahr bessere Hardware als Rift/Vive haben kann, und dafür nur einen geringen Aufpreis für das Upgrade zahlen muss. Kann man aber alles auch leider nicht abschätzen.
     
  5. Ich glaub echt, die Brille, welche am besten mit der PSVR verglichen werden kann, ist die Oculus.
    Konnte das Sony Produkt noch nicht ausprobieren, die Brille wurde letzten Samstag gerade im Saturn kalibriert, doch da beide Produkte in erster Linie Displays sind und die Neigung nur sekundär, die zusätzliche Steuerung sogar bloß per extra Controller ermöglichen, kommen sich beide hier recht nah.
    Dafür hast Du halt einen höheren Aufpreis und kannst nicht ausschließen, dass relativ bald schon neue Revisionen folgen.

    Ich hab mir die Vive zum Black Friday gegönnt, einen Tag später kam die Meldung, dass das Paket in den folgenden Monaten mit neuen Controllern ausgeliefert werden soll.
    Doch das ist ja wiederum das schöne, dass die Technik austauschbar ist und nicht aneinander hängt.

    Wenn es Dich interessiert, Bastler haben es auch schon geschafft, die PSVR am PC mit SteamVR zu nutzen, wenn auch noch nicht perfekt.
    Da Sony später noch offizielle Unterstützung nachreichen mag und das Ding bis dahin sicherlich noch kompatibler zu SteamVR wird, eventuell ein ganz schicker und verhältnismäßíg günstiger Einstieg in das Thema.

    Die nächste Alternative wäre wirklich OSVR, oder Du nutzt Dein Android mit einer Brillenhalterung, welche dann auch zu SteamVR kompatibel ist.


    Grüße,
    ruhigerPinguin
     
  6. Ich glaube, TaxiDriver sollte sich erstmal dazu äußern, was er genau mit solch einer VR Brille vorhat, was er davon erwartet. Wenn's nur um 360° Videos gucken ginge, würde ja jede billige "VR" Brille potentiell reichen.

    Wenn es aber um ein echtes VR Erlebnis a la PS VR auf dem PC geht, und man gerne auch den Zugang zu Content vergleichbar dem für die PS VR haben möchte, wird es schwierig mit den Preisvorstellungen von TaxiDriver.

    Rift & Vive sind teurer, aber die beiden Standards für VR auf dem PC. Alles, was momentan an Content rauskommt, kommt für Rift und/oder Vive raus. OSVR ist nicht uninteressant, aber momentan nur für freigeistige Technikfreaks zu empfehlen, die akzeptieren, dass am Ende vielleicht doch vieles auf ihrer Brille nicht läuft, und wenn doch, vielleicht nur mit vel Gefrickel. Und es hat keine VR Controller.

    Wenn man also überlegt, was für den Normalo auf dem PC die Alternative zur PS VR ist, bleibt es imho bei Rift und Vive. Wer hier denkt, für 400,- ein PC VR Erlebnis a la PS VR bekommen zu können, wird momentan enttäuscht werden. Wer diesen Betrag in irgendwelche weniger verbreiteten Alternativprodukte steckt, verbrennt imho das Geld letztlich eher und hätte es lieber sparen sollen um in einem halben Jahr zu schauen, ob die Preise runter gehen oder er bis dahin mehr Budget zusammen hat.

    "wenn auch nicht perfekt" hört sich etwas zu sehr nach "geht schon recht gut, kannste machen, ist fast wie 'ne Rift oder Vive" an. Das lese ich aus dem Artikel wirklich nicht. Es ist eine coole Spielerei für Technikfreaks, aber noch nicht einmal das positional Tracking geht, also wirst Du damit im Zweifel nicht wirklich PC Content mit der PS VR so nutzen können/wollen, wie Du es ansich mit einer VR Brille vorhast, wenn Du diesen ganzen Aufwand startest.
    Und das Sony offizielle Unterstützung nachreichen würde, ist zwar nicht komplett ausgeschlossen, aber ziemlich unwahrscheinlich. Die PS VR gehört zu Sony's Konsolenökosystem, und Sony subventioniert dort die Hardware um über die Software den eigentlichen Profit zu machen. Warum würden sie dann die von ihnen subventionierte Hardware für den PC offiziell unterstützen, damit Käufer sich die Spiele lieber auf ihrem PC über Steam für einen Zehner weniger pro Spiel kaufen und Sony gar nichts daran verdient statt sein Return of Investment plus Profit aus dem Verkauf des Spiels für die PS4 zu verdienen ?
    Die Aussage finde ich daher für den nichtsahnenden Interessenten, der eigentlich nur fragt, wie er vielleicht günstiger eine vollwertige VR HMD Erfahrung auf dem PC erreichen kann, etwas irreführend. Wenn Du die PS VR für die Nutzung auf Deinem PC kaufst, wirst Du wahrscheinlich diese noch weniger gut nutzen können als eine OSVR.

    Meine Meinung.
     
    ruhigerPinguin gefällt das.
  7. Ne nicht nur Videos. So wie auf der PS4 oder Rift. psvr wäre ausreichend was Auflösung usw. angeht. Deshalb will ich auch nicht mehr Geld für die Rift ausgeben. Aber dann muss ich wohl warten, wenn es keine Rift light gibt.

    ps setzt auf günstig und oculus nur auf hohe Qualität, oder warum ist VR für den PC so viel teurer?

    Stimmt Natürlich. Aber ich bin bestimmt nicht der einzige der mit der psvr Qualitativ zufrieden ist, und keine Rift braucht. Würden bestimmt genug extra Käufer geben.
     
    #7 TaxiDriver, 7. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2016
  8. Erste Versionen der Hardware halt... wart mal ab.. die vive hat schon über viele Änderungen im Produktionsweg , und ich bin sicher das es bei oculus nicht anders sein wird. sonst schau doch mal bei ebay, da sind schon oculus für 450 weg gegangen . vive erstaunlicherweise nicht.
     
  9. Ich glaube, das ist nicht ganz der Punkt. Keiner sagt, dass die PS VR so viel schlechter ist. Die Auflösung ist zwar etwas schlechter, aber das wird teilweise egalisiert durch die bessere RGB Screentechnologie. Sie hat sicherlich nicht so gutes Tracking, einen spürbar kleineren Tracking Bereich. Und sobald die Controller & Roomscale mit ins Spiel kommen, werden die Unterschiede größer. Und bei der Rift ist in dem höheren Preis der Kopfhörer & X-Box Controller mit drin.

    Die PS VR ist so billig, weil Sony eine Hardware Company ist, die Produkte also vermutlich schon billiger entwickeln und herstellen kann, und -ich wiederhole es weil sicher ein wesentlicher Grund- im Konsolenbusiness wird die anfangs zu kaufende Hardware subventioniert. Oculus könnte sicher auch keinen der PS4 entsprechenden PC für 399,- anbieten. Sony holt sich das Geld, dass Du anfangs sparst, von Dir dann halt über die nächsten 2-3 Jahre (idealerweise weit über 100%) wieder zurück durch die höheren Kosten der Spiele und des Zubehörs.

    Und darum, nochmals, würde es für Sony einfach wenig Sinn machen, die PS VR für PC User für 399,- anzubieten. Sie können sie natürlich für einen kommerziell sinnvollen Preis, bei dem sie kein späteres Profit Recoupement voraussetzen, anbieten, z.B. für 550,-. Aber das wäre ja dann gerade nicht das, worauf Du wartest, nicht wahr.

    Logisch, weil sie ja auch 200,- mehr kosten wegen der Controller - wenn man die rausrechnet, sind die verkauften Vive's auch nicht teurer gewesen. Und wenn's eine Vive werden soll, dann würde ich vielleicht mal die nächsten Wochen genauer in die Bucht schauen - jetzt, wo die Touch rausgekommen sind, mag es Umsteiger geben, die ihre alte Brille loswerden wollen.
     

Diese Seite empfehlen