Komponenten / Technik für PC-VR-System (Stand Mitte 2020)

Dieses Thema im Forum "Computer Hard- & Software" wurde erstellt von Odyssey_Plus_Man, 30. Juli 2020.

  1. Möchte hier mal ne kleine Diskussion zu aktueller Hardware beginnen, einige hier sind doch bestimmt Spezialisten.

    Baue mir gerade ein B550-Motherboard (in meinem Fall ASUS Prime B550M-A) mit Ryzen 5 3600 auf.
    Diese neuen Boards besitzen ja alle einen großen PCIe 4.0 Steckplatz (Grafikkarte) sowie zwei M.2 Anschlüsse, einer davon auch mit PCI4.0 Anbindung. Der GraKa Steckplatz ist mit 16 Lanes direkt an CPU angebunden, der M.2 Steckplatz mit 4 (also "PCIe 4.0 x16" bzw. PCIe 4.0 x4").

    Folgende Frage: wenn ich jetzt eine Graka auf dem einen Steckplatz und einen SSD Speicher auf dem anderen gleichzeitig betreibe, bremst sich das gegenseitig aus ?? Oder kann die CPU beide parallel voll ansteuern?

    Die Ryzen 3000er CPU's stellen glaub ich 24 (oder 20?) Lanes zur Verfügung, aber in die teilen sich ja auch alle weiteren Komponenten rein und soweit ich weiß wird dann zwischen denen geswitcht, je nach Bedarf.
     
  2. Die Grafikkarte hat ihre 16 Lanes solange exklusiv wie kein zweiter x16-Steckplatz vorhanden und belegt ist. Die M.2-SSDs haben ihre Lanes exklusiv. Der Prozessor selbst hat 24 PCIe 4 Lanes integriert, vier davon gehen zum B550-Chip-I/O-Hub und 20 sind frei. 16 davon nutzt die Grafikkarte, vier weitere stehen für einen M.2-Slot exklusiv zur Verfügung. Komponenten auf dem Mainboard werden üblicherweise via Chipsatz angebunden. Der B550 selbst hat aber "nur" PCIe 3 was aber locker ausreicht für LAN und Sound und x1-Slots.

    Mit zwei Karten in zwei x16-Steckplätzen gehts auf x8 pro Port runter. Das ist aber auch nicht schlimm, PCIe 4 x8 entspricht von der Bandbreite PCIe 3 x16. Also das was jedes auch noch so luxuriöse Intel-Desktop-Board liefert, die können nämlich noch gar kein PCIe 4.0..
     
  3. Super, genau das wollte ich wissen (y)
     
  4. Was sagt ihr zur Leistungsfähigkeit der Spannungsversorgung (VRM) bei diesem Board?
    Ich hab schon paar Tests dazu gesehen, und meine einen Ryzen 5 3600 kann man hierauf gut betreiben und auch übertakten, wobei die Temperaturen der VRM noch moderat bleiben. Sogar 8-Kerner sollten noch ganz gut gehen, erst darüber hinaus wirds eng. Zumindest gehen die VRM-Temperaturen dann so hoch, dass es auf längere Zeit wohl nicht mehr gesund ist. Was meint ihr dazu?

    Gibt es eigentlich (ohne viel Bastelei) kleine Gehäuse Lüfter (also 3- oder 4-Pin), die irgendwie eine flexibler Befestigung haben, sodass man den zur Aktivkühlung auf den VRM-Kühlkörper richten könnte?
     

Diese Seite empfehlen