Neuer Standard, Dolby Vision?

Dieses Thema im Forum "Gadgets & Technologie" wurde erstellt von SolKutTeR, 29. Juni 2014.

  1. "Dolby Laboratories", von denen unter anderen der Sound Standard stammt, entwickeln gerade einem neuen Video/Display Standard.
    Sehen wir hier erste Weiterentwicklungen im Display Markt?

    Dolby Vision

     
    #1 SolKutTeR, 29. Juni 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2016
  2. Müsste man wohl richtig sehen, die Aufnahmen kamen jedenfalls schon auf meinem Monitor extrem gut rüber und ich denke mal dafür braucht es entsprechende TV Geräte?
     
  3. Sieht toll aus - aber ist damit auch ein Einstieg im Consumer Bereich geplant? Dolby stellt doch Stand heute nur Monitore für Produktionsfirmen und Filmexperten her und vermarktet Richtung Endkonsumenten "nur" den Audio-Standard... oder?
     
  4. Laut aussage, sollen ende 2014 erste TV Geräte auf den Markt kommen.
    Denke es wird diesmal an den Consumer Bereich gedacht.
     
  5. Danke für die Info - bin ein großer Dolby Fan - das ist also definitiv ne gute Nachricht! ;)
     
  6. Vielleicht wäre diese Technik ja auch was für VR? Da können bessere Farben etc. garantiert auch nicht schaden um die Immersion zu steigern.
     
  7. Das haben wir als PC User schon längst...nennt sich HDR ;)
    Das Problem bei Fotos und Videos ist, dass diese nicht über sehr hohen Helligkeitsbereich reichen. Bestes Beispiel: Eine Hausfront mit offener Tür mit Sonne im Hintergrund.
    Typischerweise wird das Bid je nach Kamer dann heller oder dunkler gemacht. D.h. der Himmel ist weiß und das Haus + Innere (durch die offene Tür) sind sichtbar, oder die Sonne und der Himmel sind gut erkennbar und das Haus wird "schwarz".
    Bei der Fotografie umgeht man das Problem, indem man mehrere Bilder mit unterschiedlichen Belichtungszeiten aufnimmt und diese dann mit spezielen Programmen addiert. Somit hat man den vollen Dynamikumfang.
    Was die Farben und Kontrast angeht den die da ansprechen: Monitore, welche das sRGB Spektrum wieder geben können sind bereits soweit. Kosten halt nur entsprechend...gibts u.a. von Eizo. Da sind dann halt 600 bis > 2000 € für einen 22-27"er fällig.
    Für das Dolby Vision müssten die entsprechende Videokamers entwickeln, welche mit einem hohen Dynamikumfang (Helligkeit) aufnehmen können. Wird aber denke ich noch ein wenig dauern, bis so ein Fernseher erschwinglich sein wird, wenn man sich anschaut, was entsprechende kleine Monitore heute kosten.
    Vor allem, wenns dann 4k werden soll, was ja bis dahin Standard sein sollte ;)
     
  8. Ja, solche Fotos hab ich schon vor 7 Jahren selbst gemacht, also nichts neues für mich. ^^

    Pic 1 - Pic 2 - Pic 3 - Pic 4 - Pic 5 - Pic 6

    Alle von der GC 2007 in Leipzig für mein damalige Nintendo Magazin Webseite TheNGA.de. Ist halt aufwendig und schwierig, wenn sich etwas bewegt, sieht man auch an den Bildern an den "Geistern" im Hintergrund. ;) Ein Fotograph ist an mir aber dennoch keiner verloren gegangen. ^^

    Mal gespannt wann es mit Displays so weit ist, wie gesagt wäre das sicherlich auch für eine VR Brille nicht uninteressant.
     
  9. Danke für diese gesunde Selbsteinschätzung. Ich hätte dich sonst auf den Boden der Tatsachen zurück geholt ^^

    Ich habe mir aufgrund häufiger Fotobearbeitung einen Monitor mit "sRGB Spektrum" wie ihr sagt, gekauft und will es nicht mehr missen. In zwei Jahren möchte ich so ein Bild dann bitte auch auf meinem 60" 4K UHDTV haben.
     
  10. Na dann ist ja gut, dass ich das dazu geschrieben habe. Ich hab irgendwie auch nicht das nötige Auge für Details, die man als Fotograph haben sollte und es waren auch meine ersten Bilder überhaupt. Die Kamera hatte ich auch nur für die Messe, war eigentlich nicht schlecht mit dem klappbaren Display, ideal um über den Kopf der Massen hinweg Bilder zu machen. Aber die beste Kamera nützt nichts wenn sie ein blutiger Anfänger bedient. ^^
     

Diese Seite empfehlen