Oculus Quest (64 GB) findet Videos auf internem Speicher nicht

Dieses Thema im Forum "Oculus Rift / S / Quest / Go" wurde erstellt von Jubeldibub, 10. November 2019.

  1. Hallo,

    vielleicht bin ich einfach nur blind, aber irgendwie finde ich die auf die Quest geladenen Videos nicht, wenn ich die Brille auf habe.
    Ich habe zwei VR-Videos (MP4-Format) vom PC auf die Quest geladen (kopiert in den Ordner "Movies"). Schalte ich nun die Quest an, finde ich die Datei aber nirgends. Ich bin gerade etwas verwundert, da das Gerät ansonsten einen sehr wertigen Eindruck macht. Da hätte ich irgendwie eine so intuitive Menüführung erwartet, dass man eigene Dateien/Explorer/Dateiauswahl oder was auch immer ohne Probleme findet.

    Wisst ihr, wo man auf dem Gerät gespeicherte Dateien findet, wenn man es betreibt?
     
  2. Ist hier echt keiner, der auf seiner Oculus Quest eigene Dateien abruft und mir erklären kann, unter welchen Menüpunkten er sucht?
     
  3. ich habe sowohl Fotos als auch Videos unter „Interner Speicher“.
     
    Jubeldibub und ToM gefällt das.
  4. Hi,

    danke schon mal für deine Antwort. Ist "Interner Speicher" ein Ordner auf der Quest, wo ich die Dateien hinkopieren muss? Oder ist das der Menüpunkt, unter dem man die abgelegten Dateien findet, wenn man die Quest auf hat?
     
  5. Ich habe die Dateien bislang auf eine NAS Platte kopiert, die im WLAN eingebunden ist, und habe dann, die Quest auf der Nase, unter Galerie diese NAS Platte angewählt, die Dateien betrachtet und die besten dann über die dort angebotene Option lokal speichern (oder so ähnlich) auf die Quest kopiert. Danach sind sie dann in der Galerie unter dem Punkt interner Speicher abrufbar.
     
    Jubeldibub gefällt das.
  6. Oh, das ist spannend. Eine WLAN-fähige NAS-Platte habe ich zwar nicht, aber ich glaube, ich kann einen Datenträger an meine FritzBox anschließen. Dann sollte die Quest ja eigentlich auch darauf zugreifen können.
    Das werde ich mal ausprobieren.
     
  7. Hallo Leute,

    kurzer Bericht: Ich habe das Ganze auf zweierlei Wegen hinbekommen, nachdem eine externe Festplatte an meiner FritzBox leider nicht den gewünschten Effekt erzielt hat.

    1.) RAV Power Filehub an meine FritzBox gekoppelt und dann dort eine SD-Karte mit hoher Lesegeschwindigkeit eingesteckt. Auf die Weise sichert man sich problemlos zusätzliche Speicherkontingente von 500-1000 GB, auf die dann über das Netzwerk von der Oculus Quest problemlos zugegriffen werden kann (Anzeige von 4k-Videos verlief problemlos). Kostet insgesamt ca. 100 Euro (Filehub + SD-Karte).
    Nachteil an dieser Variante ist, dass man die SD-Karte im Filehub immer wieder herausnehmen und aktualisieren muss, wenn sich Daten ändern, auf die man Zugriff haben möchte.

    2.) Über die Nutzung des Skybox Videoplayers direkt auf der Quest ist der Zugriff auf Videodateien auf dem PC möglich. Hierzu muss man nur den Skybox Player auf der Quest installieren und danach die entsprechende Skybox-App auf dem Desktop-PC. Dann deklariert man auf dem Desktop, welche Dateien im Zugriff von Skybox sein sollen und kann dann auf diese direkt von der Quest zugreifen. Großer Vorteil: Die Steuerung des Skybox Players über die Controller der Quest ist ein Traum. Sprünge im Video gehen problemlos, genauso wie Einstellungen der Perspektive oder das Verschieben des Bildfokus.
    Nachteil ist hier, dass man so nur Zugriff auf Videodateien (also z.B. nicht auf Bilder oder Musikdateien) bekommt und das die Verbindungssicherheit manchmal problematisch ist. Hin und wieder kommt es zu Verbindungsabbrüchen seitens der Quest. Da diese nur in Zusammenhang mit Skybox auftauchen (und z.B. nicht beim Zugriff auf den RAV-Filehub), gehe ich davon aus, dass es ein Skybox-Problem ist.
     
    axacuatl gefällt das.
  8. @Jubeldibub: Danke für die Info - welches Modell des RAV Power Filehub hast du genau - da erscheinen irgendwie unterschiedliche, wenn ich das google...
     
    #8 axacuatl, 8. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2020

Diese Seite empfehlen