Oculus rift cv 1 heute in Betrieb genommen und angetestet...

Dieses Thema im Forum "Systemvergleich & Usertests" wurde erstellt von NeugierigAufVR, 8. September 2017.

  1. IMG-20170906-WA0007.jpeg Hi@all.

    Heute hatte ich es endlich mal geschafft, einen Vormittag Luft zu schaffen und die Oculus Rift Cv 1 einzurichten.

    Zur Einrichtung selbst sei folgendes erwähnt, da meine Computerkenntnisse nicht die besten sind, sowohl Hardware als auch Software bezogen, stand die Befürchtung im Raum, dass trotz einem hervorragendem Backup, sprich VR Forum und deren Themen ich Probleme bei der Installation haben könnte...

    Pustekuchen, alles lief Butterweich ab.
    Die Skepsis verflog schon sehr früh, da die Software von Oculus mich sehr Einfach durch die Installation begleitet hatte. 1a!

    Die Sensoren hatte ich noch nicht an der Wand befestigt. Das mache ich in den nächsten Tagen ohne Stress damit es schön aussieht, sprich die Kabel nicht zu sehen sind.

    Die Controller sind Mega!

    Fühlen sich gar nicht wie ein Fremdkörper/Controller an. Auch sind sie nicht schwer.
    Naja ich also die Brille auf, da sehe ich meine Virtuellen Hände, ohne Verzögerung werden die gleichen Bewegungen angezeigt wie in echt!
    Der Wahnsinn!

    Hab dann Bissi mit der Roboter und seinen Disketten gespielt und sehr schnell gemerkt dass die Schutzzone zu eng um. Das Spielfeld gezogen wurde.
    Das ändere ich, wenn die Sensoren an der Wand hängen.

    Dir Oculus habe ich mir ursprünglich gekauft um mein Tripplestand Monitorsystem zu ersetzen, wenn ich Rennspiele fahre.

    Also iracing installiert, müsste gar nichts machen. Die Brille würde vom. Spiel erkannt und war sofort einsatzbereit.

    Der Tripplestand hat seit heute keine Verwendung mehr!
    Was da für eine Illusion geschaffen wird, passt unter keinen Hut.

    Dachte echt ich bin im. Auto!
    Sehr gespannt war ich, wie mein Körper auf die neue Art von Rennsimulation reagiert.

    Hab 2 Stunden am Stück gespielt und es war der Hammer. Ganz leichtes Bummeln im Bauch konnte ich feststellen, als es Berg auf und Berg ab ging stellt sich nach einer Zeit auch selbst ein.
    Bin auf Anhieb schneller, konstanter Reifenschonender und sicherer gefahren und konnte daraus Profit schlagen und meine Zeiten deutlich verbessern.

    Hätte vor Monaten schonmal dir psvr antesten können.
    Vergleich zur Oculus.

    Psvr wirkt unscharf.
    Das tracking funktionierte schlechter, sobald man aus dem Sichtbild der Kamera war.
    Die Controller sind nicht besonders angenehm in der Hand zu halten, die Hände ermüden deutlich schneller.

    Fazit.

    Ein gelungener Einstand. Die Oculus Rift Cv 1 und ich verstehen uns auf Anhieb. Die Controller sind ergonomisch ein Meisterwerk fallen gar nicht als Fremdkörper auf und funktionieren einwandfrei.
    Die Software ist auf deutsch, was mir sehr gelegen kam, da ich kein oder nur sehr wenig englisch verstehe.

    In Rennsimulationen kann sie Ihre Stärken voll zu Geltung bringen und die perfekte Illusion herstellen, als würde man IM Rennauto sitzen.

    Geben dem System eine gute 8 von 10 mit Luft nach oben, was dir Bildqualität angeht.
    Bin gespannt auf die kommenden Monate

    Vielleicht hat der eine oder andere noch einen Tipp, wie man die Bildqualität verbessern kann, welche Software für den Anfang interessant oder gar unverzichtbar ist. Auch würde es mich freuen, von Euch zu hören, wie Euer erster Kontakt mit der Oculus verlaufen ist. Ging es Euch wie mir, oder geht es in. Die ganz andere Richtung?

    Bin gespannt darauf stets interessiert mehr über das Thema VR zu erfahren auch um mein System zu optimieren

    Gruß
    Patrick


    SolKutTeR: Beitrag verschoben
     

    Anhänge:

    #1 NeugierigAufVR, 8. September 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. September 2017
    Andre2405, SolKutTeR, Syndroid und 2 anderen gefällt das.
  2. Schön zu lesen das du so einen perfekten Einstand mit der Rift hast.

    Ist wirklich ein gelungenes Produkt, kein Vergleich noch zur DK2 wo gerade auf Software Seite viel mehr Gefummel angesagt war und einen hochwertigen Eindruck macht sie dazu auch noch.

    Da fällt mir gerade ein: Ich würde dir raten direkt etwas gegen das Kabel am Headset zu machen. Ich hab das so gelöst:
    [​IMG]
    Der blaue (schwarz ist natürlich besser) Klettverschluss ist so ein Teil was als Kabelbinder Netzteilen gerne beiliegt, hab das durch diese Öse geführt damit das Kabel darin nicht mehr rutscht sondern fixiert ist und das Kabel von Öse zur Buchse an der Brille vorne so weit rausgeschoben, das egal wie sehr man den hinteren Teil nach hinten zieht (beim aufsetzen) nichts am Stecker vorne ziehen kann. Deswegen macht das Kabel auf dem Bild so einen großen Bogen nach außen, stört so null bei der Nutzung.

    Warum das Ganze? Eine Schwachstelle des Headsets ist die Buchse vorne, wenn der Stecker durch das ziehen am Kabel immer wieder hin und her rutscht kriegt die Buchse gerne irgendwann einen Wackelkontakt was dann eine Garantieabwicklung nötig macht. Nutze das nun seit 4 Wochen und bisher ist mir das Kabel noch nie nach hinten raus gerutscht (bin auch schon einmal aufs Kabel getreten, nichts passiert), die Reservelänge ist immer noch so wie an Tag 1 dieses simplen Mods.
     
    AbUnKo, NeugierigAufVR und PsychoCandy gefällt das.
  3. Gibt genug Threads zum verbessern der Bildqualität einfach suchen im Forum.. .

    Beste Methode wenn genug Rechenleistung / gute Grafikkarte verbaut ist wäre mehr Bildpunkte rendern als wirklich vorhanden sind...
    Faktor 1.5-2.0 sieht man ne deutliche Verbesserung.

    Wie gesagt steht alles zu genüge hier im Forum einfach danach suchen.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  4. Hi, vielen Dank für die nützlichen Tips, gerade auch in Bezug, wie man dir Bildqualität verbessern kann.

    Hab mir heute tray Tool auf oculus geladen und werde mich damit be sch, sobald es die Zeit zulässt.

    Wie waren eigentlich Euere ersten Erfahrungen mit Oculus. Wurde mich echt mal interessieren.

    Gruß
    Patrick
     
  5. Das Supersampling per Tool ist nicht mehr in allen Fällen sinnvoll.
    Einige Spiele rendern schon von Haus aus in einer höheren Aulösung, und andere bieten eine Option dafür im Spiel.
    Bevor man also was ändert, sollte man erstmal schauen, welche Auflösung das Spiel gerade rendert.
    Das geht mit dem Traytool mit der "visual HUD -> Pixel Density" funktion. und wird dann im Headset angezeigt.
    Wenn dort dann sowas wie "1.0" steht und das Spiel die Option im Spiel nicht selbst bietet., sollte/kann man es über das Tool regeln.
     

Diese Seite empfehlen