Persönlicher Mobilitätsagent für die bequeme Nutzung unterschiedlicher Verkehrsmittel

Dieses Thema im Forum "AR Branche & Business" wurde erstellt von AR-fan, 12. April 2016.

  1. Ein interessantes Thema wie ich finde:

    Persönlicher Mobilitätsagent für die bequeme Nutzung unterschiedlicher Verkehrsmittel

    >< Forschungsverbund RadAR+ ist mit einem Budget von 4,3 Millionen Euro ausgestattet

    "Im Rahmen von RadAR+ (Laufzeit 2016-2018, Projektvolumen 4,3 Millionen Euro) wird ein persönlicher Mobilitätsagent entwickelt, der die Nutzer bei kognitiv und physisch herausfordernden Verkehrsmittelwechseln unterstützt und sich deren Bedürfnissen anpasst. Die Ausstattung von Mobilgeräten wie Datenbrillen mit Augmented-Reality-Anwendungen und einem lernenden Nutzermodell ermöglichen eine individualisierte und bedarfsgerechte Unterstützung des Reisenden. Durch die Kombination mit Fern- und Indoor-Routing wird sichergestellt, dass der Reisende stets nur die relevanten Informationen verfügbar hat."

    Quelle und ganzer Bericht:
    http://frankfurt-holm.de/de/holm-ue...l&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer
     

Diese Seite empfehlen