Videos mit dem Thema AR

Dieses Thema im Forum "AR Allgemeine Themen" wurde erstellt von racoon1211, 29. April 2014.

  1. Da ich jetzt nicht den "Sony Playstation und AR" Thread dafür misbrauchen wollte (das würde dann doch zu sehr offtopic sein), dachte ich an dieser Stelle mal einen neuen Thread auf zu machen, wo einfach Videos zu AR geposted werden können.

    Hier schonmal ein Anfang, den ich persönlich ziemlich gelungen finde:


     
    #1 racoon1211, 29. April 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2016
  2. Da fällt mir ein Video eines Japanischen Hacker/Cracker aus 2012 ein.



    Wie er Hatsune Miku zum leben erweckte, verriet er leider nicht.
     
    #2 SolKutTeR, 29. April 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2016
  3. Die Japaner/Asiaten scheinen echt nen leicht pädophilen "Touch" zu haben. *g*

    Hier mal 2 andere Tests:



     
    #3 Taigabaer, 2. Juli 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2016
  4. Und diese uralten Videos, die simpelstes AR zeigen, hast du jetzt nur hier gepostet damit der dämliche Kommentar nicht ganz alleine da steht?

    Interessant wie weit die Technik inzwischen ist, vor allem Miku auf dem Klavier hat schon was. ;)

    Das Problem mit AR ist nur, dass es eben im Video besonders gut rüber kommt, im RL siehst du aber nichts ohne entsprechende Brille auf der Nase und die sind noch mit ihrer Auflösung etc. zu weit weg um die Qualität eines Videos zu erreichen. Und dann immer auf einen Bildschirm zu starren um VR mit RL kombiniert zu sehen... naja... In reiner Videoform begeistert mich das Ganze aber schon. ^^
     
  5. Mach's besser! ;) Aber ich wusste schon dass ich mit jemanden anecke der ne Manga-Figur als Avatar hat. :p

    Für die auf dem Klavier braucht man übrigens kein AR, da die Kamera feststeht und man einfach mit nem Videoprogramm sie ohne Tracking reinschneiden kann.
     
  6. Solche Vorurteile gegenüber den Japanern bin ich gewohnt. Nur wenn darunter dann 08/15 AR Videos von 2011 als Alibi gepostet werden, damit man nicht merkt das es nur um den Kommentar ging, der so genau Null mit dem Thema AR zu tun hatte... ja, das stört mich dann doch etwas.

    Er hatte wohl einfach keinen Kameramann zur Verfügung, das es über AR funktioniert hat er ja am Anfang gezeigt und in dem Video ging es ja auch mehr um das zusätzliche beeinflussen des Avatars durch das eigene Spiel auf dem Klavier. Wobei er das vielleicht noch besser hätte zeigen können, wenn er absichtlich Fehler in sein Spiel eingebaut oder mal eine Pause mitten drin gemacht hätte.

    Das Miku in so vielen AR Videos verwendet wird liegt wohl daran, dass sie zum einen so populär ist (Link) und zum anderen das man recht leicht an kostenlose 3D Modell mit sehr guten Rigs/Bones zur Animierung von ihr kommt und man sie dann leicht mit einem ebenfalls kostenlosen Programm animieren und tanzen lassen kann. Das Ganze scheint dann wohl relativ leicht mit AR zu verknüpfen zu sein. Im Abspann des ersten Videos sind die Tools ja aufgelistet. Vielleicht ist Miku aber auch deshalb so beliebt bei AR/VR (gibt ja auch schon VR Zeug mit ihr), weil sie selbst ein 100% virtueller Charakter ist und schon ein recht alter, bekannter und "erfolgreicher".
     
  7. Gut, ich habe es gewagt einen Spruch über die Asiaten/Japaner über ihre scheinbaren Vorlieben loszulassen. Ich kann aber nichts dafür, google mal per Bildersuche nach "japanese PC Games" und nach "german PC Games", da wirst Du den Unterschied sehen, den ich meine. *g* Ich würd als Japan-Fan dann allerdings deswegen nicht gleich aus dem Anzug springen, die Belgier müssen ja auch böse Witze und Klischees über sich ergehen lassen, genauso wie Ostfriesen und Ossis. (Ich selber gehöre auch einer dieser "Randgruppen" an. *g*)

    Und meine Videos sind grad mal 1 Jahr älter als die oben Verlinkten, und wenn ich sie selber gemacht habe, warum sollt ich sie hier nicht verlinken dürfen? Da hab ich kein Alibi nötig, denkst Du nicht? Und wenn sie 0815 wie die Hatsune Miku-Videos sind, zeig mir mal weitere mit den Figuren. ;)

    Von Hatsune Miku find ich viele der Art:

    http://www.youtube.com/results?search_query=Hatsune+Miku+augmented
     
  8. Natürlich, aber der Begriff "Phädophil" ist dann doch noch mal ein etwas heikleres Thema, bei dem im Westen heutzutage auch schon gerne ganz schön überreagiert wird.

    Gut, das die von dir sind konnte ich ja nicht ahnen, wenn ich sie mir hier direkt im Post ansehe sieht man den Names des Uploaders ja nicht. Für eigene Tests sind die Videos natürlich ok.

    Die oberen Videos gehen eben weiter als nur irgendwas darzustellen. Ersteres verbindet es direkt mit dem Klavier, zweiteres zeigt ziemlich gut, dass es keine auffälligen Marker braucht um etwas korrekt in der echten Welt zu platzieren und letzteres geht natürlich weit darüber hinaus. Das mit den einfachen Muster wie du es in deinen Videos nutzt war ja ganz der Anfang der AR Geschichte. ^^
     
  9. Die sind in jedem Video da, sie sind nur gut platziert und/oder verdeckt, oder rausgeschnitten an den Kanten der Videos. Man kann so ein Muster auch um 90 Grad verdrehen und zum Beispiel an einem Baum hinter einer Figur, die dieses dann verdeckt, platzieren oder einfach wenn man es auf dem Boden 2 Meter neben die Figur legt den Videorand samt Muster einfach abschneiden. Das würd ich in 2 Minuten hinkriegen. Damals hab ich mir aber gedacht "wozu verstecken, wenn eh jeder weiß wie es funzt?" Beispielsweise bei der tanzenden Frau hätt ich den Marker weiter links neben ihr hinlegen und das danach abschneiden können. Ohne Muster/Marker geht es derzeit noch nicht in Echtzeit. In den ersten beiden Videos sieht man sie ja auch eindeutig. Im dritten ist der Marker irgendwo seitlich und wurde dann ausgeschnitten, vielleicht ist er aber auch unter der lebensgroßen Figur vom künstlichen Schatten/den Füßen bedeckt, je nach Kameraeinstellung.
     
  10. Das kann man so nicht sagen, wenn man mit Hilfe eines 3D Umgebungsscanners beispielsweise nutzt, braucht man keine Marker.

    Mit Marker ist es halt Ressourcen schonender umzusetzen.
     

Diese Seite empfehlen