Vive oder Rift?

Dieses Thema im Forum "Systemvergleich & Usertests" wurde erstellt von troschan, 13. Dezember 2016.

  1. Hi,
    so einen oder ähnliches Threads habt ihr wahrscheinlich schon zu hauf gesehen und jetzt füge ich auch noch einen an. *g*

    Ich hadere mit der Entscheidung Vive vs. Rift.

    Fakt ist: ich möchte nur eine kaufen. Ich habe beide ausprobiert und finde nur Unterschiede in Details. Von der Bildqualität und dem Tragekomfort finde ich Sie eigentlich identisch.

    Die Vive an sich finde ich "sympathischer" und etwas modularer (Austausch des Schaumstoffes, Aufnahme für Brillengläser von VR Lens Lab). Auch finde ich den technischen Ansatz des Trackings zukunftsweisender, gerade was Roomscale angeht.

    Die Rift hingegen hat die neueren und "nativeren" Touchcontroller die mir gut gefallen. Das 3 bzw. 4 USB 3 Ports belegt sind finde ich nicht sonderlich schön, aber ist kein Problem. Die Softwareauswahl bei der Rift ist einfach höher, auch bekommt man mehr hochwertige Spiele "geschenkt".

    Da ich die Brillen an sich höchst vergleichbar finde, ist meine Überlegung worauf ich meine Entscheidung sonst noch stützen kann.

    Ein Kriterium könnte sein wem ich eine stärkere "Zukunft" zutraue. Wer wird sich eher im Markt durchsetzen... Ich glaube das Oculus auf jeden Fall ein starkes Commitment hat, was sich auch in den
    "(timed) exclusives" widerspiegelt. Sie wollen den Markt beackern und erfolgreich sein, auch weil VR deren einziges Produkt ist. Auch ist positiv zu sehen, dass Sie mir GearVR auch den großen Markt der VR auf Mobilgeräten bearbeiten, was bestimmt Synergieeffekte auslöst.
    Bei der Steam / HTC Kombi sehe ich etwas kritisch das Hard- und Software unabhängig voneinander sind und die Interessen der beiden Partner nicht unbedingt deckungsgleich sein müssen...

    Aber wie sind Eure Gedanken zu dem Thema? Habt ihr noch Anregungen die ihr mir mitgeben könnt für eine Entscheidungsfindung? Vielen Dank schon einmal im vorhinein!

    Tim
     
  2. Ich wäre nicht beeindruckt, würde Oculus langfrisitg die Nase vorn behalten.
    Das fängt bei der Werbetrommel seitens Facebook und der größeren Bekanntheit an und endet bei dem augenscheinlich geringeren Preis sowie der GearVR, welche ja auch noch zum Oculus-Spektrum zählt.

    Was ich aber für genauso realisitisch halte, dass Sony den Preis ihrer Lösung gering halten kann und sich mittelfristig die meisten PS4-Besitzer bei Interesse eine PSVR kaufen können.
    Spiele gibt es für das Ding ja jetzt schon genügend, geht man den Ankündigungen nach und viel nehmen tun sich weder Sony noch Facebook etwas.

    Gönnen würde ich es tatsächlich aber HTC und Valve mit der Vive.
    Nicht nur, weil ich mir eine gekauft hab, die Punkte, welche Du im Eingangsposting erwähnt hast, sprechen auch für mich, dazu kommt, dass sich mit ReVive die Oculus-Spiele wohl auch mit der Vive spielen lassen sollen.
    Doch der Anschaffungspreis von gut 900€ schreckt erstmal viele ab, da greifen die meisten lieber zur 200€ günstigeren Variante und checken später, dass sie tatsächlich mit Bewegungssteuerung über den Preis des andern Produkts liegen.

    Interessant fände ich auch zu sehen, wie sich die OSVR noch entwickelt, oder ob der VR-Markt durch den AR-Markt abgelöst werden könnte, doch beide Konzepte scheinen mir noch stark am Anfang.


    Grüße
    ruhigerPinguin
     
  3. Da du ja beide ausprobiert hast und nur Unterschiede in Details findest, würde ich der Frage nachgehen welche der Details für dich wichtiger sind. Z.b. Kabelmanagement (+ für Rift) oder Godrays (+ für Vive). Bedenke auch, das du bei der Rift die Oculus Home - Umgebung dazu bekommst, was das Handling etwas bequemer macht als nur Steam VR (gilt natürlich nur für Oculus Games).

    Hauptpunkt ist denke ich nach wie vor Roomscale vs Touch Controller. Die Vive hat bei ersterem die Nase etwas vorn, dafür hat Oculus mMn die besseren Controller.
     
  4. Da gibt es schön jede Menge zu lesen hier im Forum, z.B. hier:
    https://vrforum.de/threads/rift-viv...te-und-wie-sind-eure-erfahrungen.1247/page-16

    Und ja, die Entscheidung ist nicht ganz einfach, weil es nicht ein offensichtlich haushoch überlegenes System gibt. Aber daher machst Du auch, egal wie Du Dich entscheidest, nichts komplett falsch. Meine persönliche Meinung - die Rift ist in einigen Punkten das geschliffenere Produkt: sie ist etwas eleganter, einfacher zu handhaben etwa beim Aufsetzen, die optisch ansprechende (aber leider noch etwas funktionsarme) Oculus Home Umgebung startet automatisch beim Aufsetzen der Brille. Die Touch Controller sind weniger sperrig & schwer, was bei vielen Anwendungen (aber nicht allen!) angenehmer ist; und ich finde die Screen / Linsen Kombi etwas besser. Den Punkt Content hast Du ja schon genannt, aber es gibt eben die inoffizielle Möglichkeit, mit ReVive Oculus Content auch auf der Vive zu spielen.
    Die Vive ist dafür aber beim größeren Roomscale einfacher und kostengünstiger einzusetzen, wenn Du mehr als 4 x 4 m Spielfläche freimachen kannst; und wenn Du noch deutlich mehr freimachen kannst, würde ich nur noch die Vive in Betracht ziehen. Und falls Du Facebook nicht magst, ist die Vive natürlich politisch korrekter.
     
  5. Ich denke das im Rennen momentan die PSVR die Nase vor hat, weil es einfach mehr Content gibt und relativ wenig kostet und einfach einzurichten ist.
    Auf dem PC Sektor hängt es meiner Meinung nach stark von der CV2 ab. Die CV1 von HTV und Oculus sind eigentlich ziemlich identisch und es ist nur eine Glaubensfrage welche Bille man wählt.
     
  6. ... als großer PS-VR-Verfechter sehe ich das nicht ganz so, dass Sony die Nase vorne hat. Das Marketing suggeriert hier die besser Erfahrung - aber viele Spiele sind wie auch auf Steam oder OR Erfahrungen. Insgesamt gefällt mir die OR (inkl. Touch) wirklich am besten von den drei großen Anbietern. Bei der PS VR fehlen anständige Controller. Move ist hoffentlich nur eine Übergangslösung. Es gibt auf der PS VR tolle Spiele: Batman, Until Dawn, Rez etc), aber sobald Move ins Spiel kommt wird es "schwierig". Ich finde Batman genial - aber das die Hände andauernd in der Luft hängen weniger. Der getrackte BEreich ist einfach deutlich kleiner als bei OR oder der Vive.

    Sobald wir über Spiele im Sitzen sprechen, schaut es anders aus. Resident Evil wird wohl toll werden (Demo ist schon genial), aber auch andere Spiele (meine Vorlieben sind Horror und Space Action). Super finde ich auch, wie nah PS4 Pro Spiele an einen 1000 Euro+ PC heranreichen (1080 GTX). Die Displays sind gut und der Tragekomfort auch.

    OR hat tolle Erlebnisse & Spiele: Edge of Nowhere, Arizona, The Unspoken usw.. Einige davon sind ja ausschließlich für OR (klar gibt's ReVive, das kann O aber auch wieder sperren).

    Vor drei Monaten empfand ich die Vive noch das Maß aller Dinge. Aber das hat sich geändert seit es Touch gibt. Die Vive ist in vielen Dingen für mich ein Jahr zu früh auf dem Markt erschienen. Die Controller beeindrucken im ersten Moment - im Vergleich zu den Touch Controllern ziehen sie aber den Kürzeren. Der Komfort ist nicht wirklich gut. Lange habe ich gebraucht, um ein scharfes Bild zu erhalten. Man muss das Ding ziehen und dauernd irgendwie anpassen. Das machen PS VR und OR deutlich besser. Die Displays sind Geschmackssache.

    Gegenüber PS VR hat OR den Vorteil, dass man auch Zugriff auf Nicht-Spiele-Anwendungen hat. Hier meine ich Apps wie Google Earth VR, diverse 3D Player usw.

    Ideal ist für mich die Kombination von PS VR sowie OR.
     
    #6 stoeppel, 13. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2016
    Firon gefällt das.
  7. Hallöchen,
    ich hatte die Vive und abe sie verkauft. Jetzt habe ich die Rift und seit den Touch Controllern will ich sie auch nicht mehr missen. Die Rift wirkt auf mich "wertiger". Sie sitzt etwas besser, ist etwas leichter und das Bild scheint auch ein bischen besser. Auch die Touch Controller liegen Top in der Hand und sind den Vive Controllern überlegen (kleiner, mehr Funktionen). Du kannst mit der Rift (wenn du Roomscale nutzt) auch etliche Vive Spiele spielen, ob das umgekehrt auch geht weiß ich nicht. Beim Roomscale hat jedoch die Vive die Nase vorn, da man nur die beiden Lighthouseboxen plazieren muss. Dafür ist die Rift - mit bis zu 4 Cameras- experimentierfreudiger, wenn man Spaß an soetwas hat.
    Kurz und knapp: Heute würde ich die Rift wieder kaufen(y)

    -das sind natürlich nur meine Eindrücke. Vielleicht sehen Andere das anders.

    Grüße
     
  8. Meine Frau hat zugegebenermaßen auch Probleme die Vive für beide Augen scharf einzustellen, das Problem haben wir bei der Rift nicht gehabt. Andererseits nutzt sie die Brille auch nicht regelmäßig ;)

    Bzgl. PS VR bin ich raus. Da möchte ich einfach und simpel nicht, da ich als Konsole XBox Nutzer bin. Das wäre ein weiteres sehr kleines Argument für die Oculus, da soll es ja auch einen XBox Kinomodus geben (und ich habe die Hoffnung, dass die Rift evt. mit der Scorpio Ende des Jahres irgendwie zusammenarbeitet, aber das ist reine Kaffesatzleserei).

    Der freigeräumte Bereich in meinem Spieleraum sind ca. 2,5 x 3 m.

    Wahrscheinlich muss ich einfach eine Entscheidung treffen...
     
  9. Wenn du dir sehr unsicher bist, kauf im Elektronikmarkt und mache im Zweifelsfall von deinem Umtauschrecht gebrauch.
     
  10. ... Lighthouse macht halt Sinn bei sehr großen Spielflächen - wobei das in Standardwohnzimmern keine Rolle spielen dürfte. Hier sehe ich sogar ein 3- oder 4-Kamera-Setup bei der OR von Vorteil. Man kann Verdeckungen durch Möbel besser kompensieren durch die individuelle Aufstellung der Kameras. Die beiden Lighthouseboxen konnten das nicht kompensieren.

    Für mich war ein weiterer Nachteil bei den Lighthouse-Boxen, dass meine Logitech Harmony Fernbedienung nicht mehr funktionierte. Ich musste wieder die Standardfernbedienungen für TV, Receiver etc. rauskramen.
     
  11. Im Elektronikmarkt hat man kein Umtauschrecht, das ist nur Kulanz.
     
  12. Ja, ich glaube ich bin bei der OR.

    Hauptgründe sind das "mehr" an Content (wie immer man da auch grundsätzlich zur Geschäftspraktik steht) und weil mir der Aspekt bei dem die Vive überlegen ist auf Grund meiner Raumgegebenheiten nicht so wichtig ist... Zudem kommt noch das XBox Streaming dazu.
     

Diese Seite empfehlen