Wie kann man 3D Blu-rays anschauen?

Dieses Thema im Forum "VR Hilfe: Fragen & Antworten" wurde erstellt von Darino78, 10. Januar 2017.

  1. Hallo zusammen,

    seit Wochen suche ich nun nach einer vernünftigen Möglichkeit, 3D Blu-rays über meiner Vive und dem Virtual Desktop zum laufen zu bringen. Von der Tatsache einmal abgesehen,dass viele Blu-rays sich aufgrund des Kopierschutzes erst gar nicht abspielen lassen, schaffe ich es auch bei den restlichen nicht, diese vernünftig wieder zu geben. Dabei habe ich schon einige Software-Player probiert (Power DVD, MediaPlayer, VLC, NVidia,MPC, Bino etc). In PowerDVD Ultra z.B. sieht man über Virtual Desktop nur ein schwarzes Bild. Oder das Bild wird einfach in ein magenta-grün Bild umgewandelt,weil mein normaler LED Fernseher,woran mein PC angeschlossen ist, kein 3D unterstützt. Über "Bino" und dem NVIDIA 3D Vision Video Player kann ist zwar die Dateien, die auf der Blu-ray sind, einzeln öffnen, aber das kann doch auch nicht die Lösung sein.

    Kurz und knapp: hat Jemand ein Tipp, wie ich meine 3D Blu-Rays inklusive Menü-Struktur über meine Vive schauen kann? Ein Blu-Ray Laufwerk besitze ich natürlich :)
     
  2. Einen Player direkt für die Vive gibt es meines Wissens nicht.
    Dass da schwarzes Bild kommt liegt am DRM-Schutz. Den müsstest du erst entfernen...
    Habe selbst noch keine Blu-Rays mit der Vive angesehen weil einfach die Auflösung dafür viel zu schlecht ist.
    Meiner Meinung macht es erst Sinn mit dem Blu-Ray schauen wenn eine CV2 draußen ist mit mindestens 4k Auflösung.
     
  3. Der Player müsste nicht direkt für für die Vive konzipiert sein. Nur sollte man,wenn man den per Virtual Desktop benutzt, nicht nur ein schwarzes Bild sehen :) Ein normaler 3D BluRay Player für Windows 10 würde schon ausreichen.
    Was die Auflösung angeht hast Du natürlich recht. Eigentlich zu schlecht um den Film wirklich in vollem Umfang genießen zu können. Aber mir machts trotzdem Spaß. Per CMOAR VR Cinema habe ich schon ein paar Filme geschaut,ebenso per Virtual Desktop und fand es toll. Nur das funktioniert eben nur mit Dateien/DVDs oder Maxdome/Amazon/Netflix etc.
     
  4. So wie Du Dir das vorstellst funktioniert es nicht. Programme wie Virtual Desktop zeichnen den Bildschirminhalt auf und das bemerken alle Windows BlueRay Player und zeigen ein schwarzes Bild, da man diese Funktion sonst auch zum illegalen kopieren des Film nutzen könnte.
    Daher wird es nur funktionieren wenn der Player direkt für VR Brillen konzipiert ist.

    Der andere Weg ist wie gesagt den DRM-Schutz entfernen... damit wird 2D Wiedergabe auf jeden Fall funktionieren. Für 3D Wiedergabe kann ich es nicht sagen. Kommt drauf an ob es ein Programm gibt das das entstandene Videoformat über die Vive wiedergeben kann.

    Stimmt schon ich schaue auch ab und zu Youtube oder TV über Virtual Desktop, ist schon cool. Aber bei Filmen in hoher Auflösung schaue ich noch über die herkömmliche Methode - mein Beamer :)
     
    #4 TotallyDigital, 10. Januar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2017
  5. Kann die Vive denn überhaupt HDCP?
    Ich würde den Kopierschutz umgehen und einen .MKV Rip von der Bluray machen und dann angucken.

    Info zum Umgehen des Kopierschutzes:
    Auch wenn das Aufheben eines Kopierschutzes nicht legal ist, gibt es für Privatkopien ein kleines Hintertürchen:
    • Für das Umgehen einer Kopiersperre können Sie strafrechtlich nicht belangt werden, sofern Sie eine Privatkopie für sich oder mit Ihnen persönliche verbundene Personen erstellen. Privatkopien sind also straffrei.
    • Aber: Der Rechteinhaber kann zivilrechtlich gegen Sie vorgehen, wenn Sie einen Kopierschutz aufgehoben haben.
    • Da der Staat hier aber nicht ermitteln wird, ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Rechteinhaber jemals erfahren wird, wenn Sie einen Kopierschutz geknackt haben.
    Quelle: http://praxistipps.chip.de/kopiergeschuetzte-dvds-legal-kopieren_29960
     
  6. Mit Autoplay VR könnte es funktioniern. Teste ich heute abend mal
     
  7. Guten Morgen Hammerschaedel :)

    Ich hab mir das jetzt drei mal angeschaut. Kann es sein, dass es hier nur um "normale" Blu-Rays geht? In den Kommentaren fragte zwar auch jemand, wie das mit 3D BRs funktioniert, es wurde aber auch "nur" als Lösung das konvertieren zu mkv vorgeschlagen. Und ich fürchte, das wird einer der wenigen Lösungen sein. Zumindest gibt es keine einfache Variante.

    1. Umwandeln zu mkv
    2. Direkt die Dateien auf der BR per nvidia 3D Player oder Bino auslesen

    Aber danke für den Lösungsvorschlag. Auch an alle anderen, die mir hier Tipps gegeben haben. Ich hab mich erstmal damit abgefunden, die Filme in mkv umzuwandeln. Passt schon. Eventuell gibt es in der Zukunft mehr Möglichkeiten. Wir werden sehen
     
  8. ich behalte das mal im Auge.. vieleicht kommt da noch was anderes ;)
     
    Darino78 gefällt das.
  9. Das wäre schön. Vielleicht ändert es sich irgendwann in der Zukunft, denkbar wäre es. Vielleicht muss sich VR erst noch weiter etablieren und entwickeln
     

Diese Seite empfehlen