Erstes Tango-Smartphone kommt im September, 499 US-Dollar

Dieses Thema im Forum "GearVR / Daydream & Cardboard" wurde erstellt von Matthias, 9. Juni 2016.

  1. Wird sicher nicht auf Anhieb eine Revolution, aber interessant ist es allemal - freue mich auf das Gerät. Software dürfte wohl eher dünn werden, wenn Google und Lenovo sich nicht mächtig ins Zeug legen. Die bisherigen Demos gehen auch alle eher als "Gimmick" durch und besonders robust scheint das System (noch) nicht zu arbeiten. Aber es ist definitiv der Anfang von einer größeren Sache.

    https://vrodo.de/das-erste-tango-smartphone-kommt-im-september-und-kostet-499-us-dollar/
     
  2. Ist gefühlt ein wenig wie bei Google Glass - sieht nett aus im Werbevideo, aber der Nutzwert ist gering. Wo ist also die Killerapplikation? Die Möglichkeit die eigenen Wände in mittelmäßiger Qualität einzuscannen kann es ja nicht sein und das Tracking ist auf den ersten Blick bei manchem Nicht-Tango-Smartphone stabiler?! :eek:
     
  3. Google probiert eben viel aus (siehe Google Glass) und beerdigt es dann wieder. Bei Tango (nicht mehr Projekt Tango) sehe ich aber schon viel Postential, auch wenn die Anwendungen noch fehlen mögen. Ein Tracking das ein reales Raumabbild erschafft ist sicher zukunftsfähiger als all diese Systeme, die er erfordern, einen QR-Code auf den Tisch / Boden zu legen. ^^
     
  4. Es ist halt noch eine Vorstufe des AR-Systems, das auch in jedes andere Gerät eingebaut werden könnte. Im Smartphone hat es Chancen auf ein paar verkaufte Einheiten, Nutzer-Feedback und mehr Apps. Ich denke, die wollten es einfach in die freie Wildbahn bringen, um mehr Erfahrungen zu sammeln.

    Richtig spannend wird es, wenn die Technologie besser ist und in Daydream-Smartphones eingebaut wird. Bavor deutete das bereits an. Aber man sieht ja recht deutlich in den Demos: Sie ist noch nicht robust genug dafür.
     

Diese Seite empfehlen