Half-Life - Alyx

Dieses Thema im Forum "Steam VR Spiele" wurde erstellt von SolKutTeR, 3. September 2019.

  1. Könnte man eigentlich Alyx im Sitzen zocken aber so das man das Gefühl hat im Spiel zu stehen?
    Das sollte ja Möglich sein. Wie mache ich das am besten?
     
  2. Laufen tut's definitiv. Hatte sogar mittlere Einstellungen. Selbst hohe Einstellungen gehen grundsätzlich, das zieht aber dann niedrigeres Supersampling (bzw. dann schon downsampling) nach sich, um die nötigen FPS zu halten. Da muss man sein "Zwischending" finden aus Auflösung und Qualität. Ich würde hier in Richtung niedrige Einstellungen gehen. Die optischen Einbußen sind minimal, ne höher Auflösung bringt mehr am Gesamteindruck. Übrigens kann man auch mal auf Vulkan als API stellen. Soll Performance-Vorteile bei schwachen System bringen (bei mir hats allerdings nix gebracht, im Gegenteil).

    Also das Gefühl zu stehen, hast du halt nur im Stehen. Alles andere gibt einen mehr oder weniger starken Immersionsbruch und wird sich nicht "gut anfühlen".
    Theoretisch kann man's über die Bodenhöhe regulieren. Sprich du setzt dich hin, stellst die Bodenhöhe aber auf deine Köpergröße. Hat aber z. B. den Nachteil, dass du Dinge auf dem virtuellen Boden nicht greifen kannst, weil deine Controller vorher auf den echten aufschlagen.
     
    marcus locos gefällt das.
  3. Gut dann warte ich noch ein bissel, so eilig habe ich es damit noch nicht.
    Gibt als frischer Quest 2 Neuling noch genug andere Spiele die ich erstmal zocken kann :D
     
    Odyssey_Plus_Man gefällt das.
  4. Ich sag mal so; schau doch einfach mal rein ;)
    Wenn's doch zu mies läuft bzw. aussieht, dann auf bessere Hardware warten ansonsten einfach zocken (y)
     
  5. Ok das ergibt Sinn. Das man das Gefühl nicht hat war mir schon klar. Vielleicht habe ich die Frage auch falsch gestellt.
    Ich wollte bloß das es realistisch im Spiel rüberkommt. Aber wenn ich so im nachhinein überlege ist die Frage doch etwas blöd.

    Das Spiel ist nicht wirklich zum Sitzen gedacht. Man kann ja so gut wie alles in die Hand nehmen, das würde im Sitzen nicht so viel Spaß machen. Ich merk einfach das irgendwann der Rücken anfängt weh zutun wenn ich zulange stehe, da ist es im Sitzen natürlich komfortabler. Ich werde einfach öfters Pausen einlegen ;) Eigentlich ist mein Spielbereich von ca 8m² fast zu klein. Bei sonem Spiel hätte man auch gerne die Freiheit wie mit einer Quest 2. Aber dann braucht man trotzdem einen Platz wo man sich frei bewegen kann. Das wird kaum jemand von uns haben. Selbst draußen im Garten wird man an seine Grenzen stoßen. Ich hätte gerne eine Sporthalle nur für mich alleine.... dann würde ich mir auch ne Quest 2 holen :D
     
  6. Auf einer Quest 2 läuft es aber nur am PC mit Link Kabel;)
     
  7. Also, grundsätzlich kann man Spiele schon im Sitzen spielen, ohne dass die dann keinen Spaß mehr machen. Zum Beispiel Skyrim VR spiele ich fast nur im Sitzen, weil man da auch länger spielt, und es mir sonst auch zu anstrengend würde.

    Bei Alyx allerdings ist die VR Umsetzung natürlich nochmal etwas besser gemacht, mit mehr Interaktion, da macht es schon Sinn zu stehen, auch weil das Spiel ja nicht so lange gespielt wird wie Skyrim (weil der Umfang einfach geringer ist): da kann man schon der höheren Immersion zuliebe kürzere Sessions einplanen.

    Was den benötigten Raum angeht - ganz ehrlich ? Ich hatte bei mir auch einiges überlegt, mir Rollen unter den Schreibtisch montiert, um den bei Bedarf wegrollen zu können, usw.. Nutze ich das je ? Nö !
    Der Punkt ist der - wenn du dich in einer virtuellen Welt bewegst, die größer ist als dein Playspace, mußt du ja irgendwann doch auf andere Locomotion zurückgreifen als die 1:1 Bewegung in deinem realen Playspace. Für mich ist es am Ende immersiver, wenn ich dann grundsätzlich immer mit dem Thumbstick laufen statt in echt, statt 2 m echt, dann erst Thumbstick. Das wäre ein Bruch innerhalb einer fließenden Bewegung, dazu müßte ich mich dann ja auch noch umdrehen, weil ich am Rande meines Playspaces wäre (z.B. wegen Chaperone), und das wäre alles blöd.
    Tatsächlich ist es inzwichen so, dass ich eigentlich immer stationär stehe, alle Lauferei usw. per Thumbstick mache, und den Raum vor allem nutze, wenn z.B. im Kampf schnell ein Ausfallschritt zum Ausweichen oder Angreifen nötig ist. Und sonst immer schön in der Mitte bleibe.

    Das ist meine Erfahrung. Es gibt User, wie z.B. Oimann, die einen ordentlich großen Raum haben, den kannst du ja sonst mal anpingen, ob er am Ende sagen würde, dass das für ihn einen großen Unterschied macht, dass er jetzt so viel Platz hat. Ihc würde das erst erwarten, wenn ich entweder eine ganze Lagerhalle habe, oder aber für Spiele wie Greenwater, wo man auch im Spiel in relativ kleinen Räumen ist, die dann durchaus ganz in den realen Playspace passen.
     
  8. die Aussage ist falsch. Es läuft kabellos auf der Quest 2.
     
    ToM gefällt das.
  9. Asche auf mein Haupt:rolleyes:
     
    ToM gefällt das.
  10. [Half Life Alyx unspielbar (fps, bild etc..)]


    Heyho, alle steam spiele funktionieren wunderbar auf meiner oculus quest 2 via link cabel (drittanbieter kabel)
    nur half life alyx funktioniert nicht. Das bild ist total verzehrt, es laggt wie höhle, weiter als in das menü bin ich bisher nicht gekommen. Danach stürzt es ab und ich befinde mich wieder im oculus home. Hab schon versucht mit google eine lösung zu finden. Mein Pc sollte das eigentlich locker packen, RDR2 auf besten settings geht in 60fps
    Kann mir jemand helfen?


    SolKutTeR: Beitrag verschoben
     
    #860 LordderTrauben, 13. Februar 2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Februar 2021

Diese Seite empfehlen