Kaufberatung VR Hardware

Dieses Thema im Forum "VR Hilfe: Fragen & Antworten" wurde erstellt von gwamperter, 10. November 2019 um 16:47 Uhr.

Schlagworte:
  1. Hi,
    ich möchte mich gerne mal ein wenig ins VR-Thema stürzen und wäre Euch für eine ertse Beratung zur notwendigen Hardware für folgenden Einsatzzweck dankbar:

    ich möchte mit dem VR-Set hauptsächlich Filme anschauen. Brauche ich dazu bei den Lighthouse-gestützten Systemen (Valve, HTC) trotz sitzender Haltung ebenfalls die Basisstationen oder werden Kopfbewegungen mit im Headset verbauten Sensoren ausgewertet? Falls die Basisstationen trotzdem nötig sind, müssen die am PC angeschlossen und über's Netz stromversorgt werden (d.h. muss ich Kabel verlegen), oder laufen die mit einem Akku bzw. Batterien und einer kabellosen Verbindung mit der ohnehin am Strom hängenden Brille?

    Welche Brille würdet Ihr für diesen Zweck empfehlen - die Qualität des Trackings sollte, wenn ich das bis jetzt Gelesene richtig verstanden habe, für diesen Fall so wichtig nicht sein, oder? Falls ich mich doch zu irgendwelchen Spielen hinreissen lassen sollte, dann wären das sicher entweder Adventures (z.B. Obduction von Cyan) oder irgendein Rennspiel, irgendwelche Shooter jucken mich gar nicht.

    Würdet Ihr OLED-Displays oder auch LCDs empfehlen? Die neueren Brillen scheinen ja alle mit LCDs zu kommen.

    Mein derzeitiger Rechner ist ein Intel Xeon E5-1630v3 (4x3.7GHz) aus 2015 mit einer nVidia GTX960. Mir ist bewusst, dass die Hersteller höhere Anforderungen publizieren - gelten diese nur für Spiele (in denen ja die riesige Menge an Pixeln berechnet werden muss) oder auch für's Abspielen vorab gerenderten Contents? Eine neue Grafikkarte anzuschaffen, wäre natürlich möglich, den ganzen Rechner würde ich erst dann tauschen wollen, wenn mich der VR-Virus echt befallen sollte.

    Ich hab' schon einiges gelesen, aber Ihr seht, der Durchblick fehlt noch ein wenig - bitte um Aufklärung von den Experten hier im Forum ;)

    Danke und LG, Gwamperter
     
  2. Vielleicht ist die oculus quest für Dich das Richtige zum reinschnuppern und Videos schauen.
    Da ist die Hardware nebensächlich, da sie autark eingesetzt wird
     
    ToM gefällt das.
  3. Kurz: Bei deiner Hardware rate ich grundsätzlich von einem PC VR System ab. Wie maxxs schon schrieb: Wenn du bock auf VR hast, greif zur Quest. (oder aber rüste erst einmal deinen PC auf)
     
    komisch gefällt das.
  4. Kann ich auch zustimmen, nimm die Quest und wenn dich dann VR packt, dann wirst du dann das richtige aussuchen wollen und auch können.
     
  5. Hi, die Quest hätte ich wie alle anderen autarken Headsets eigentlich bereits ausgeschlossen. Ich denke mir, anauernd irgendwelchen Content zwischen PC (mit dem ich ohnehin sämtliche Downloads machen werde) und Brille hin- und herschieben zu müssen, nervt dann auch recht bald mal. VR Videos sind ja durchaus recht datenintensiv. Die liessen sich auf dem vorhandenen NAS deutlich besser ablegen, strukturieren, verwalten ...
    Die Aufrüstung des Rechners hiesse ja wahrscheinlich am ehesten eine neue Grafikkarte - das lässt sich leicht machen. Die CPU selbst sollte doch zum Abspielen der Videos reichen, oder seht Ihr das anders?

    MfG, Gwamperter
     

Diese Seite empfehlen