Kundenservice

Dieses Thema im Forum "Systemvergleich & Usertests" wurde erstellt von Vr-Luke, 22. März 2017.

  1. Moin Leute,
    Ich habe mit am 15.3 eine Vive business edition bestellt. Am 16.3 kam dann die Email dass die Bestellung abgelehnt wurde.

    Ich habe daraufhin insgesamt 4 Stunden mit dem Kundenservice gechattet als auch telefoniert. Die einen sagten es sei ein Systemfehler, die anderen ich hätte meine Daten falsch eingegeben. Letzteres kann nicht sein, habe alles überprüft. Mir wurde also geraten eine Neubestellung aufzugeben. Ging nicht da der Betrag noch für die Vive auf meiner KK blockiert war. Mir wurde versichert dass die Bestellung von Digital River storniert wurde und der geblockte Betrag am 20. wieder auf meinem Konto sein müsste. Gestern also am 21. war immernoch kein Geld drauf, ein anruf bei meiner Bank und bei VISA ergab dass dieser Storno nie eingegangen ist. Der Kundenservice von HTC sagte mir dann dass das Geld spätestens am 22.3 wieder verfügbar sein müsste da es bis zu 5 Arbeitstage dauern könne. Das Geld ist immernoch blockiert und es ist kein Storno eingegangen.

    Wenn man den HTC Kundensupport fragt ob man nicht irgendwelche Infos kriegen könne warum das alles so schief läuft gibt als Formantwort folgende drei Dinge:

    -Datenschutz (obwohl ich doch anrufe und mich Autorisieren könnte?)
    -Systemfehler auf welches man keinen zugriff hat(also Maschine 1:0 Mensch, oder wieso hat man auf das System keinen zugriff?)
    -US Firmensitz müsste dafür kontaktiert werden (ja bitte tun Sie sie dies, aber die Antwort von deren Seite war wieder Autorisierungsprobleme obwohl dieses wirklich ich habe es geprüft zu 100% ausgeschlossen werden kann)

    Fakt ist also dass ich vor 1 Woche die Vive bestellt habe und bis Heute weder das Geld und somit auch nicht die möglichkeit einer Neubestellung gegeben ist. Die Antworten des Kundenservices sind fast schon maßlos Frech da einfach nicht Zielführend und immer nur darauf bedacht die eigene geringe Kompetenz zuzugeben mit welcher das Problem aber nicht gelöst wird.

    Am besten war der Kundendiensttyp der nachdem ich 4 Stunden mit dem Support gesprochen habe meinte "Regen Sie sich nicht auf, In der Ruhe liegt die Kraft". NACH 4 STUNDEN SUPPORTGESPRÄCH OHNE LÖSUNGSANSATZ WTF?

    Die 1400€ sind weiterhin geblockt und ich echt gepisst.

    Ich wollte mich damit neben dem Studium nebenberuflich selbstständig machen, habe viele andere Investitionen getätigt die gerade in der Ecke verstauben weil der VIVE SUPPORT einfach nur Inkompetent ist. Und es auch gar nicht danach aussieht als gäbe es eine Intention einer Klärung.

    Meine Bank meint wenn die es nicht richtig stornieren ist das Geld bis zum 29.3 blockiert und ich habe die befürchtung dass wenn ich erneut bestelle, was genauso aussehen wird wie bei der 1. Bestellung auch, es wieder abgelehnt wird. Die Daten wurden vollkommen richtig eingegeben, aber es besteht ein Systemfehler oder Autorisierungsproblem.

    IN MEINEN AUGEN KÖNNTE MAN FAST DENKEN DASS DER HTC VIVE SUPPORT EIGENTLICH EINE GROßANGELEGTE WERBEAKTION FÜR DIE OCULUS RIFT IST.

    Wäre die VIVE nicht die beste VR-Brille die momentan auf dem Markt ist und wäre sie nicht teil meines Businessplans dann würde ich HTC vollends den Rücken zukehren.

    Ich finde es einfach nur Frech.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen hat jemand einen Lösungsvorschlag als nur leere Worte wie "In der Ruhe liegt die Kraft"?

    Wäre sehr dankbar.

    LG
    Luke


    SolKutTeR:
    Titel geändert, da die subjektiven Meinungen doch stark auseinander gehen.
     
    #1 Vr-Luke, 22. März 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Mai 2017
  2. Hol dir ne normal Vive bei Alternat oder so. Wenn ich es richtig verstanden habe soll die Business Edition doch ohnehin nur einen erweiterten exklusiven Support haben :)
    Ich glaube du darfst die normale Vive durchaus auch für gewerbliche Zwecke verwenden.
     
  3. Hey Oimann, danke für die Antwort. Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt und habe den Kundensupport darauf angesprochen. Dieser sagte dass man mit der Business Edition eine Lizenz für die gewerbliche Nutzung mitkauft.
    Allerdings bin ich mir nach der erfahrenen Inkompetenz des Supports da auch nciht mehr wirklich sicher.

    Weisst du da eventuell mehr, gibt es da evtl Erfahrungsberichte? Auch wenn das Gewerbe nicht auf Streaming basiert, habe ich bei Youtube viele gesehen die auch nur die normale Vive nutzen, obgleich Streaming ja an sich auch gewerblich ist oder?

    Die 500€ weniger + anderer Anbieter klingen natürlich mehr als verlockend...bin da für jeden Hinweis dankbar :)

    Würde mich über eine Antwort freuen.
     
  4. Erstmal vorweg, ich kann Deinen Frust nachvollziehen, es ist immer ätzend, wenn man in solch einer Machinerie landet und merkt, dass keiner so richtig Plan hat,mund das Probelm von einem zum anderen geschoben wird, ohne dass man einer Lösung näher kame...

    Ach was, die revanchieren sich nur für den Marketingaktion von Oculus für die Vive vor einem Jahr - da hatte ich ungefähr das Gleiche was Du beschreibst, aber bei Oculus... Geld war seit Wochen bei Paypal vorgemerkt, aber laut Oculus System sollte ich noch meine Zahlungsart angeben, und es dauerte 2 Wochen und 3 Mitarbeiter plus Supportforum-Mädchen für alles bis da mal einer endlich den Schalter umgelegt hat, und nicht mir erzählen wollte, dass ich mich an die Realität so wie in ihrem System dargestellt, anpassen müsse... In der Zeit hätte ich die auch lynchen können...

    Die Vive die beste Brille ? Also planst Du Anwendungen bei denen es zwingend auf einen Roomscale Bereich von mehr als 4 x 4 m ankommt, nicht wahr... ;)
     
  5. Hey axacuatl,
    danke für deine Antwort. Ich muss sagen es beruhigt ein wenig zu hören dass es bei anderen Anbietern ähnliche Probleme gab/gibt. Ich finde gerade in einem so neuen Marktfeld sollte doch für jene die früh Erfahrung mit den Produkten sammeln wollen ein fließender und problemloser Bestellvorgang vorrausgesetzt sein. Wird sich ja in Zukunft hoffentlich ändern, am besten noch heute damit es mir auch was bringt.

    Ich finde sowohl die Entwicklungsmöglichkeiten, den Roomscale als auch die AR möglichkeit bei der VIVE entscheidend. Zudem hat die Oculus keine business version und ist von Facebook was mich irgendwie, ich kanns nicht begründen, etwas abschreckt. Zudem ist die Oculus meines wissens eher auf Spiele ausgelegt und die VIVE auf Spiele (bislang ja noch nicht so die kracher dabei, aber Valve wirds schon richten) und Apps.
    Das ist aber eben auch eher eine persönlich empirische Entscheidung, habe bislang eben nur Erfahrungen mit der VIVE gesammelt. Und für mein Geschäftskonzept würde die VIVE halt durch die Vielzahl der Möglichkeiten eher in Frage kommen. Ich bin dennoch offen für jedweige Argumente für die Oculus :D

    Falls jemand weiß ob man die normale VIVE version auch gewerblich nutzen kann, und der Unterschied nicht nur bei der verlängerten und "besseren" Gewährleistung liegt wärs nice wenn jemand was dazu sagen könnte.

    Dann hätte Oimann ja die problemlösung eh schon geliefert :D
     
  6. @Vr-Luke: schick doch mal @ReneB HTCVIVE ein persönliche Nachricht, der wird Dir da vielleicht helfen oder zumindest Auskünfte geben können.

    Gründe für die Rift könnte ich Dir einige nennen, aber ich habe den Eindruck, dass Du Deine Wahl getroffen hast und da die Produkte im Großen und Ganzen schon ziemlich vergleichbar sind, will ich Dir das nicht ausreden (und damit die Vive Fans auf den Plan rufen). Die Vive ist absolut in Ordnung, also falsch wäre eine Wahl eh nicht, egal wie herum.

    Aber wenn Du Apps ansprichst: verwechsel' nicht die Brille selber mit dem Ökosystem. Die Brillen Rift und Vive eignen sich gleich grundsätzlich gut für Apps, aber die Plattformen Oculus Home und SteamVR sind unterschiedlich. Oculus ist wohl eine ganze Ecke selektiver, welche Apps es auf seiner Home Plattform zuläßt, während bei SteamVR so ziemlich jeder zugelassen wird. Aber bei den auf SteamVR erhältlichen Apps werden häufig sowhl die Vive als auch die Rift unterstützt.
     
  7. Moin Vr-Luke!

    Es tut mir wirklich leid, dass du so eine Erfahrung machen musstest.
    Ich würde dir gerne bei dem Problem helfen und das ganze Intern weiterleiten.
    Es wäre gut wenn du mir eventuell weitere Daten von dir, in einer PN, zukommen lassen könntest, also z.B. deine Bestellnummer und/oder deine Ticketnummer/n.

    Gruß
     
    hohleweg gefällt das.
  8. Wie klang das doch vielversprechend. Er hätte es weitergeleitet und die Marketingabteilung würde sich jetzt drum kümmern und mir dann schreiben. NIcht dass ich Ihm nicht glaube, aber gebracht hat es einen Scheiß.

    Das war Mittwoch, heute ist Samstag und ich habe immernoch nichts von der Marketingabteilung gehört, also wirklich rein gar nichts.

    Hänge also immernoch in der Luft und das Geld ist natürlich immernoch geblockt xD

    Es ist wirklich ein Trauerspiel was VIVE da abzieht.

    Einfach nur Dreist.

    Werde mich jetzt nochmal genauer mit der Rift befassen.

    Denn auch nach diesem ReneBschen Hoffnungsschimmer ist und bleibt DER VIVE KUNDENSUPPORT EINE GROßE FRECHHEIT.
     
  9. also mal ganz ehrlich... falls das sofort bearbeitet wurde, waren da gerade mal 2 arbeitstage dazwischen. Und wenn das vom Büro an die Buchhaltung, und von da möglicherweise noch an die Bank geht...dann dauert das eben so lange wie es dauert. Da wird dein Rumgeschreie auch nicht viel helfen ;)

    Selbst Paypal hatte bei einer Rückforderung von mir gute 14 tage gebraucht um es zurück zuschicken, und die sind normalerweise sehr flott.
     
  10. Die haben den Fall ja nicht schon seit 1,5 Wochen auf dem Tisch. Mein Geld ist seitdem blockiert und ich habe 4 Stunden im Kundenservice verbracht ohne die Intention dass da irgendwas gemacht wird. Wenn ich da Anfrage wann ich das Geld wiederkriege und die sagen spätestens am 21. dann habe ich da gewiss kein Verständnis wenn noch ewig rumgeeiert wird. Es geht mir mittlerweile auch ums Prinzip wie mit Potentiellen Kunden umgegangen wird. Ich muss der Klärung hinterherlaufen aber es passiert null, es wird sich nicht drum gekümmert und ich kriege das Geld nicht wieder, wo VIVE dann sagt " Ist doch storniert, alles gut, beruhige dich." Aber das ist kompletter Schwachsinn. Wenn ich 1500€ in ein Produkt investiere, dann erwarte ich dass meine Belange ernstgenommen werden. Aber bisher ist dies nicht geschehen und vorallem ist es keine Raumfahrttechnik mir einfach transparent zu sagen was abgeht. Also im Endeffekt gehts eigentlich auch nicht um 2 Arbeitstage sonder um 10 Arbeitstage falls du das vorhergehende gelesen hättest.

    Was für ein rumgeschreie? Das ist eine hervorhebung. Würds auch mit Textmarker markieren, gibts hier aber nicht ;)

    Der Punkt ist dass ich trotz diesem Hinterhergelaufe das Geld erst am 29.03 wieder auf meinem Konto haben werde, was bedeutet dass ich 2 Wochen darauf warten musste, ohne dass mir abseits, der inkompetenten Entschuldigungen, auch nur ein Lösungsweg oder eine Intention dessen aufgezeigt wurde. VIVE scheint es scheiß egal zu sein.

    Und da kommst du mir mit verständnis für interne weiterleitung?
     
    #10 Vr-Luke, 25. März 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. März 2017

Diese Seite empfehlen