Meine Erfahrungen mit VR: HTC, Oculus, PS VR

Dieses Thema im Forum "Systemvergleich & Usertests" wurde erstellt von stoeppel, 23. August 2016.

  1. Ich besitze eine HTC Vive (2,5 Monate), habe in letzter Zeit häufiger PS VR testen können und habe mir 2x die Oculus angeschaut bzw. auch getestet. Ich konzentriere mich weniger auf die Technik, sondern eher auf "Erfahrungen" und meinen Eindruck.

    Von VR bin ich sehr begeistert. Noch niemals zuvor war es möglich in eine digitale Welt abzutauchen. Die HTC Vive ist technisch ein tolles Produkt. Für mich "vollständiger" als die Oculus (wegen der Controller). Hier sollte Oculus endlich liefern und nicht andauernd neue Ideen für Touch präsentieren (auf der Gamescom war es ein Magnet, welcher die Controller zusammenhält).

    Selbst PS VR ist durch Move hier deutlich im Vorteil (auch wenn kein RS). Roomscale ist eine tolle Sache, die die Immersion nochmal verstärken kann. Das hängt vom Spiel ab. Ein Rennspiel benötigt das beispielsweise nicht. UND nicht jedes Spiel sollte auf Roomscale setzen, da es auch anstrengender ist. Ich habe Resident Evil 7 mit Controller gespielt und es hat dennoch - auch wenn im Sitzen - viel Spaß gemacht. Dieses Spiel jetzt stundenlang im Stehen zu spielen wäre weniger Genussvoll (meine Sicht).

    Was mich an der HTC Vive (selten) stört ist der doch ausgeprägte Screen Door Effect. Das machen insbesondere Sony und Oculus deutlich besser. Gerade bei Sony war ich erstaunt, da die PS VR eine geringere Auflösung hat. Der SDE war aber kaum wahrnehmbar (im Vergleich zur HTC). Ich war auch erstaunt, dass die Auflösung der Sony-Lösung nicht so schlecht war wie gedacht. Sie ist merklich geringer - wenn man sich darauf konzentriert - man vergisst es aber sehr schnelle wieder. Ich bin gespannt, was da die PS4 Neo noch bewirken kann.

    Ach ja, der Tragekomfort: 1. Sony, 2. OR, 3. HTC.
    Ich bin sehr erstaunt wie leicht sich PS VR tragen lässt. OR und HTC haben da einen weiten Abstand zu Sony-Lösung! Muss man einfach mal getestet haben.

    Wenn das Erlebnis passt, dann tritt die Technik relativ schnell in den Hintergrund. Das sehe ich derzeit als größtes Problem der HTC Vive an. Es gibt relativ wenig vollständige Titel. Es gibt viele Demos bzw. Erlebnisse (Mount Everest, Sisters, ...), aber fertige Spiele sind noch recht rar. Da ist Oculus weiter und hat ein breiteres Angebot an "vollständigen" Spielen.

    Und Sony? Wenn wirklich alles kommt was sie angekündigt haben dann kann Sony der Durchbruch im VR-Bereich gelingen. Egal ob Batman, RE7 oder The Journey - das sind nicht nur Erfahrungen sondern ausgereifte Spiele. Das schlägt auch das Angebot von OR.

    Ich freue mich sehr auf das Angebot von Sony.

    Ich hoffe, dass bald mehr und weitere vollständige Spiele für die HTC Vive kommen (Eve, Sisters, ... ein Batman?, Adventures ...).

    VR gehört aber für mich zum Spielealltag inzwischen dazu!
     

Diese Seite empfehlen