Oculus Connect 6

Dieses Thema im Forum "VR/AR Events" wurde erstellt von axacuatl, 20. Juni 2019.

Schlagworte:
  1. Also im Grunde bin ich nicht überrascht und diese Entwicklung hatte sich lange angedeutet. Der Fokus liegt für Oculus auf die Quest und in den Verkaufszahlen werden sie sich auch bestätigt fühlen. Ich als eigentlich PC-VR Typ mittlerweile auch... In der kabellosen und mobilen Version liegt einfach die Zukunft und das zeigt Oculus mit den baldigen Neuerungen recht deutlich. Überraschend für mich, dass die einfache Kabelverbindung zum PC schon sehr bald kommt. Damit bestätigt Oculus, dass die "S" wahrlich nur ein ungeliebtes Kind war und beerdigt es quasi direkt. Sehr gerne werde ich auf Oculus-Link und die PC-Power speziell bei Spielen mit geringem Spielbereich zurückgreifen. Sehr interessant schaut auch das Fingertracking aus. Auf die Umsetzung bin ich sehr gespannt.



    Ich habe mittlerweile große Zweifel, ob Oculus jemals nochmal eine PC-Standalone Brille bringen wird. Warum auch?! Deren zukünftige mobile Brillen werden eh einen PC-Link erhalten und verkaufen sich deutlich besser. Die Oculus Connect war komplett auf die Quest zugeschnitten. Neue Key-Features sogar nur noch Quest-exklusiv.
    Quasi als kleine Entschuldigung wurden mal wieder paar Halfdome Prototypen im Bild gezeigt und was denn so möglich sein könnte. Das Wiederholen des altbekannten. Sehr defensiv und nichts neues...
    Halfdome wird so in dieser Form m. M. nach nicht mehr kommen, wenn dann als Quest 2 als mobiler PC-Hybrid.

    SolKutTeR: Beiträge zusammengefügt
     
    #21 almase, 26. September 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. September 2019
  2. … wozu auch immer in kurzen Abständen kleinere Updates liefern, wenn die Nachfrage nicht so hoch ist. Derzeit mangelt es auch nicht an Hardware - die ist in Anbetracht der Marktlage - doch recht gut inzwischen. Überrascht haben mich dieses Jahr die Vielzahl a neuen HMDs.
    Die Software muss sich unbedingt weiterentwickeln. Wenn ich da sehe, wie eintönig auf Steam die VR-Charts sind und was da in Masse an neuer Software nachrückt: Datingsimulationen. Sind die Leute so einsam, dass wir das in dieser Anzahl brauchen?

    Es gibt ja auch Pimax, wo man in Sachen HMDs schon einen großen Schritt in Richtung Zunft macht. Auch wenn die Pimax die Anmutung eines Prototypen hat.

    Ich habe jetzt 4 HMDs bei mir rumflattern, aber es fehlt die nötige Software, um die Dinger immer wieder zu benutzen.

    Freue mich auf die Oculus-Spiele im Herbst.
     
    komisch, corny79, Cyber733 und 2 anderen gefällt das.
  3. Ich kann mich nur wiederholen, es gab schon einige Beispiele. Nicht Hardware verkauft Software sondern Software die Hartware. Nintendo Wii U / Switch
     
    komisch, corny79 und stoeppel gefällt das.
  4. ein richtiger und wichtiger Punkt. Die Switch entwickelt sich zu einem Software-Power-House. Beste Plattform seit Jahren.
     
    corny79 und ToM gefällt das.
  5. Wenn die Quest dann per Kabel am PC angeschlossen werden kann.

    Kann sie dann ASW ?
     
  6. Nicht als Entschuldigung - diese varifokale Optik ist sehr wichtig, um die Immersion zu steigern und den Komfort auch für lange Sitzungen zu erhöhen, Stichwort vergence accommodation conflict. Bewegliche Teile und Größe sind aber ein klarer Hemmfaktor. Das lösen sie gerade. Sobald das serientauglich wird, kommt eine Brille mit überlegener Optik - eben, wie du schon sagst, wohl eine (vornehmlich) mobile Brille.
     
  7. So meinte ich es auch nicht. Ich zielte eher auf die Hoffnung, dass hier irgendwas großes in Form einer Rift 2 für den PC bald anstehen könnte. Die doch sehr zügige Freigabe der Quest für PC-Spiele deutet eher in die Richtung, dass man bei Oculus sogar schon die "S" aufgegeben hat.
     
  8. Ich habe mir die Connect etwas zeitverzögert am späten, gestrigen Abend gegeben. Ich war insgesamt sehr angetan von der Veranstaltung, den ein oder anderen Teil wie z.B. Business, habe ich zwar übersprungen, aber Oculus gibt schon richtig Gas. Die Quest hat sich durch die gestrige Veranstaltung für mich zum No-Brainer entwickelt.
    Auch cool wie Oculus einfach mal so nebenbei die Spieleflaute beendet hat. Endlich weiss man wann Stormland und Asgards Wrath kommen und zwar schon bald. Zwei grosse Titel in zwei aufeinanderfolgenden Monaten, geil!

    Die grösste Enttäuschung des Abends war für mich aber MoH, ich kann mit solchen Spielen einfach nichts anfangen. Das Genre ist für mich, der den Kriegsgeschichten seines Opas lauschte und einen Bruder hatte der mich in jeden Kriegsfilm wie Stalingrad und Schindlers Liste schleppte, als Videospiel einfach daneben. Es mag etwas heuchlerisch klingen, weil in einem Aliensetting das ganze ok wäre, aber so ist es nun mal:)
     
    TiGa1981 gefällt das.
  9. @corny79
    Das sehe ich ganz anders,freue mich sehr auf MoH...warum nicht selbst mit Hilfe von VR erleben was der Großvater erlebte...??
    Die Atmosphäre des Spiels fand ich schon damals in 2D Flat als atemberaubend...!!

    Für mich ein großes Highlight...kann es kaum abwarten dann mit einer Pimax 8KX darin abzutauchen um die Realität eines "Soldaten James Ryan" im sicheren Wohnzimmer mitzuerleben und vielleicht auch mitzufühlen...
     
  10. Ich spiele solche Games auch gerne - aber wenn ich auch nur ansatzweise das erleben würde, was sehr wahrscheinlich dein (und auch mein) Opa erlebte, würde ich mir lieber Nadeln in die Augen stechen als das zu spielen... ich glaube wir sollten das in unseren Köpfen nochmal sauber trennen... die meisten sind stark traumatisiert aus dem Krieg zurückgekommen...
     
    corny79, stoeppel, ToM und 3 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen