Resident Evil 8 - Village

Dieses Thema im Forum "Playstation VR Spiele" wurde erstellt von Tunk, 31. Januar 2020.

  1. Autsch, das Spiel holt mich gar nicht so recht ab.
    Ich kann es nichtmal festmachen, woran es liegt.
     
  2. Vlt. weil es kein VR ist :ROFLMAO: (noch nicht... :cautious:)

    Zumindest ich kann nicht VR-Spielen kaum noch was abgewinnen. Am ehesten gehen noch Spiele die ne starke Story erzählen, aber alles was in Richtung Simulation geht ist VR für mich mittlerweile obligatorisch, sonst lass ichs. Egal wie gut Grafik oder andere Dinge sind, ein flacher Bildschirm, der nur nen Bruchteil von meinem Sichtfeld ausfüllt ist einfach überholt :LOL:
     
  3. ... ich finde es nett. Ist halt nicht wie 7, mehr wie Teil 4. Stress kommt durch die Masse an Gegnern auf.
     
  4. Ich nehm alles zurück. Das Spiel entfaltet sich prächtig!
     
    komisch gefällt das.
  5. ... bin jetzt mehrere Stunden weit und es wird immer besser. Teilweise ist es doch recht angsteinflößend. Grafik TOP und das Spiel unterhält sehr gut.

    Mischung auf RE7 und RE4. Teilweise sind die Mechaniken aus Teil 7 "kopiert".

    Tolles Spiel.
     
  6. ... habe es nun am Wochenende durchgespielt. Mir gefällt es außerordentlich gut: Unterhaltung pur. Es ist irgendwie alles verbaut, was man verbauen kann: Von Horror bis Action bis Adventure. Man bemüht sich hier redlich, verschiedenen Zielgruppen gerecht zu werden.
    Story ist OK, insbesondere die Auflösung ist aus meiner Sicht "nur" OK gelöst. Aber man will unbedingt wissen, wie es ausgeht. Auch macht dieser ganze "Aufrüstkram" sehr viel Spaß. Man fühlt sich dadurch positiv stärker. Die Grafik ist einfach nur bombastisch. Das jetzt die Umgebung nicht wirklich zerstörbar ist, stört mich wiederum nicht.

    ABER: Das sollten sie so nicht nochmal durchziehen. Die Mechaniken sind erkennbar aus Teil 7 und teils Teil 4 übernommen. Und an alles hat man sich gewöhnt.

    Vielleicht machen sie zwei Ablege? Einen für puren Horror (den können sie, ja definitiv) und den anderen mehr actionbetont. Das dann im Wechsel.

    Jetzt diesen Teil noch als PC VR Titel: HAMMER!
     
    komisch und Odyssey_Plus_Man gefällt das.
  7. durchgespielt.
    grundlegend wird, wie stoeppel schon sagt, jeder bedient. der "sucher", der "shooter", der "crafter" (in geringem maß)

    manche meckern über die story.... wenn man nicht tiefgreifende geschichten möchte, fällt die etwas flache story gar nicht auf. und ja... das spiel hat eine gschichte.
    aus vergangenen teilen gibt es einige wiederkehrende dinge zu sehen. umbrella ist nicht weg, chris nicht, und re7 teil auch nicht. find ich toll.
    anfänglich hat mir das "resident evil"- suchen und finden ein wenig gefehlt. im verlauf kommt das aber. wie oft den gleichen weg gelaufen, das ziel vor augen, du läufst dich dumm und dämlich, weil de ne abbiegung falsch genommen hast.

    was mir NICHt gefiel... die fast unbegrenzten mitnahmemöglichkeiten von sämtlichem stuff. durch weniger plätze hätte man künstlich die spiellänge höher treiben können.
     
  8. Irgendwann ist man gefühlt eh eher Terminator (y):LOL: Ich stelle mir gerade einen Handelsvertreter mit diesem 50.000 Euro Koffer vor. o_O
     
  9. Ich wäre eher an diesem Wunderkleber interessiert, der mal eben eine abgetrennte Hand festklebt mitsamt plan liegender Jacke usw. :ROFLMAO::LOL:
     
    stoeppel gefällt das.
  10. Der Voodoo hat RE8 mit vorpX in VR auf der Quest 2 angespielt. Hat das von euch auch jemand mit einer Pimax, Index o.ä. ausprobiert?