1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umfrage, wie gefällt auch No Man´s Sky

Dieses Thema im Forum "VR Spiele & Experiences" wurde erstellt von ToM, 18. August 2019.

?

Wie gefällt es euch?

  1. 1

    3 Stimme(n)
    10,0%
  2. 2

    16 Stimme(n)
    53,3%
  3. 3

    5 Stimme(n)
    16,7%
  4. 4

    3 Stimme(n)
    10,0%
  5. 5

    1 Stimme(n)
    3,3%
  6. 6

    2 Stimme(n)
    6,7%
  1. Mich würde Interessieren wie euch das Spiel nach Schulnotensystem gefällt.

    Gruß

    Tom
     
  2. So wollte mal wieder den Thread vorholen, da ja inzwischen der ein oder andere ein paar Stunden mehr investiert hat.
     
  3. Ich geb mal eine glatte 3 und das unabhängig von der Performance.

    Ich habe jetzt noch nicht so viele Stunden gespielt. (Glaube 8 - 10)

    Bin gerade an dem Punkt wo man Artemis? auf der großen Raumstation treffen soll (oder sein Signal verfolgt, nur gelandet bisher)

    Bisher hat es sich angefühlt wie ein riesiges Tutorial.

    Die VR Steuerung ist ziemlich unnötig, aber man kann mit Leben.

    Das Sammeln von einzelnen Worten ist irgendwo eine nette Idee, aber irgendwo auch schlecht umgesetzt.

    Was bisher ziemlich langweilig ist, ist das Kampfsystem.
    Ab und an kam mal ein wilder Dinosaurier auf mich zugerannt der schnell totgelasert war.

    Einmal wollte ich Material abbauen, aus anscheinend Alieneiern, und dann kamen aus dem Boden 10 grüne Zerglinge gebuddelt.
    Das war bislang das Highlight in Sachen Kampf.

    Hoffe das wird besser mit den Missionen
    und hoffe es gibt Upgrademöglichkeiten fürs Inventar.

    Kurz gesagt das Spiel ist ganz nett, aber auch nicht der erhoffte Knaller.
    Werde zu mindest die Kampagne pöapö weiterzocken.
     
    ToM gefällt das.
  4. Hab auch ne 3 gegeben aber vor allem weil es mich nicht so richtig fesseln kann. Am Anfang ist man noch motiviert aber bei mir hat das nach dem Bau der Basis schnell nachgelassen.
    Wenn ich spiele spiele ich im Moment am Bildschirm weil es einfach entspannender ist als unter der vr Brille.

    Gruß Max
     
  5. Ich hab mal ne sechs gegeben. Und zwar wegen der Performance. Bei der Grafik (niedrig) müsste das selbst ein Taschenrechner schaffen. Ich hab's 2016 als Flatgame durchgespielt und fand es ok. Das liegt aber daran, das man mich mit Sammel (Fleiß)- Aufgaben immer kriegt. Komisch, wo ich doch eigentlich so faul bin. Die Sternenkarte empfand ich damals schon als eine Katastrophe. Ich hab dann irgendwelche Kugeln verkauft, die man für's Finale braucht und hab Dank der miesen Karte die Verkaufsorte nicht mehr wieder gefunden. Zu der Zeit hatten aber eh alle Spieler über das vermeintliche Ende des Spiel's geschimpft, also wars mir dann auch egal mit dem Finale.
     
  6. Ich würde mir etwas mehr Spannung, Grusel, bedrohliches usw. wie Subnautica wünschen. Daran kommt es leider nicht ran. Aber trotzdem habe ich immer wieder solche aha Momente wie im auf Zipfelplaneten :D
     
    SolKutTeR gefällt das.
  7. Mir gefällt es nicht wirklich gut.

    Hauptsächlich haben mein Bruder und ich es wegen Crossplay geholt. Er spielt es auf der Playstation und ich auf dem PC. Und genau der Multiplayer ist richtig kacke.

    Das erste große Problem ist, dass es keine dedizierten Server gibt. Mein Bruder arbeitet in Dreischicht, so dass man nur 2 von 3 Wochen überhaupt zusammen spielen kann. Daher möchte jeder von uns auch mal alleine etwas machen. Aber wenn man solo weiter spielt, wird der Spielstand lokal weitergeführt. Das wird wohl später wieder zusammengeführt, wenn man in den Multiplayer geht, hat bei uns aber öfter zu Fehlern geführt.

    Das nächste Problem ist, der gemeinsame Basenbau - oder besser gesagt der nicht wirklich mögliche gemeinsame Basenbau. Ein Spieler ist der Besitzer der Basis und der andere Spieler kann nur an der Basis was machen, wenn der Besitzer da ist. Daher muss ich immer blöd in der Basis hocken, während mein Bruder ein Haus bauen will. In der Zeit würde ich aber lieber das Universum erkunden! Die Lösung wäre, dass jeder eine eigene Basis bauen kann. Dann spielt man aber eher nebeneinander her statt zusammen zu spielen. jeder kocht sein eigenes Süppchen und man keinen gemeinsamen Lagerbestand aufbauen. Wozu soll ich ein Multiplayerspiel spielen, das sich wie ein Singleplayer Spiel anfühlt?

    Dann habe ich noch ein Problem mit den Welten. Ja es gibt verschiedene Welten, aber man sieht jedem einzelnen Planeten an, dass er aus einem Generator kommt, der dazu entwickelt wurde möglichst einfach Planeten zu generieren. Es gibt verschiedene Typen von Planeten und auch verschiedene Oberflächenstrukturen, aber im Grunde ist es einfach eine Kugel mit einer zufälligen Oberflächenstruktur, wo ein paar Bäume, Tiere und winzige Strukturen draufgeklatscht wurden. Nichts wirkt besonders organisch. Man hat mal mehr hügel oder auch andere Formen davon, aber das wirkt alles wie "möglichst einfach generieren können". Das war schon nach wenigen Stunden langweilig.

    Die Grundidee an sich war ganz nett... aber "nett" ist ja die kleine Schwester von...
     
    Cmdr.ECO und ToM gefällt das.
  8. Jetzt fällt mir auf dass ich vor einem Jahr die Benotung falsch verstanden habe... 1 ist super und 6 ist übel? Hab's korrigiert.
     
  9. Bin das Spiel seid dem verlassenen Frachter update total am suchten vorher hatte ich das nur so 8 stunde.angespielt..., jetzt wird eigendlich jeden abend gespielt und kein abend fühlt sich gleich an.... Fing an mit dem toturial, ging weiter mit erster Basisbau, dann einen brauchbaren Planeten finden(finde die auch recht abwechslungsreich). Hier kam der Wechsel zum multi-player mit meinem Bruder, Dann fand ich mich nach nem Sprung in ner weltraumschlacht wieder wo ich meinen ersten Frachter bekam, flotte aufbauen, Missionen erledigen, dann das lebende Schiff.... Usw. Finde es in vr einfach nur ultra.... Bin jetzt bei 120 Std....
     
    Tokat, Thomas-3D, Cmdr.ECO und 4 anderen gefällt das.
  10. Hab in drei Jahren vier Anläufe gebraucht (jeweils nur ca. 1,5 oder 2 Stunden durchgehalten) und hab drei davon immer wieder abgebrochen.

    Versuch Nr. 4 hat nun vor ein paar Tagen "angeschlagen" und ich bin mittlerweile bei Spielstunde 12 oder so. Und ja, es gefällt schon ganz gut. Die komplexen Systeme sind zwar für mich noch immer weit weg und ich orientiere mich eher an der Hauptstory.

    Der Versuch in VR - um dem Forum gerecht zu werden - war soweit auch wirklich gut .... entdecken und Materialien abbauen macht Laune, allerdings bekomme ich die Galaxy-Karte in VR nicht bedient .... mit dem XBox-Controller in Flat kein Problem, mit dem gleichen Controller in VR bekomme ich das nicht auf die Kette. Schade drum, denn in VR macht das schon was her, auch wenn es grafisch nicht der Oberbrüller ist.