Trackingkamera der Rift und Privatsphäre

Dieses Thema im Forum "Oculus Rift" wurde erstellt von SolKutTeR, 26. Januar 2017.

  1. Kann man. An der HMD ist ne Kamera drin
     
  2. Und ich sitze immer nackt mit der rift vorm PC
     

  3. Uh huh. Angst und Bange. Der Staat. :eek:

    Was genau macht denn der Staat mit dir?Und was genau tust du dagegen? Ausser in Foren Mainstream-Verschwörungstheorien zu posten? Warum bist du überhaupt noch im Internet?

    Fragen über Fragen.

    Ich sag dir was: Nein, mir ist nicht bange. Du wirst mich naiv oder dumm nennen - ich bezeichne Leute wie dich als paranoid und wichtigtuerisch.
    Dabei geht es um etwas relativ simples. Die (der Staat? Eher nicht. Eher Fuckbook & Co), die wollen unser Geld. Und das bekommen sie. Auch von dir.

    Dumm, was?
     
  4. Welche sich einfacher hacken lassen dürfte, da sie das Bild direkt ausgibt und keine Treiber erstellt/umgeschrieben werden müssen.
    Die Rfit Kameras dürfte man auch nicht mehr als Trackingkameras verwenden können, wenn sie mal gehackt sind. Sollte also leicht auffallen. Und zusätzlich auch am Datentransfer, der dabei nach draußen gehen würde.

    Wie auch immer. Die Wahscheinlichkeit, dass einem da was passiert und man Opfer einer Spionage, Erpressung oder sonstigen Szenarien wird, schätze ich nichtmal 5% ein (Noch unter der Bedingung, dass der User sicherheitstechnisch gar nichts unternimmt und auch sonst mit seinen Daten nicht umzugehen weiß).
    Aber man kann natürlich auch direkt einen riesen Fass aufmachen und Panikmachen, um vom Kauf der Rift abzuraten, wenn man denn will ^^
     
  5. Was denn, du auch! :LOL:
     
    Firon gefällt das.
  6. Ja warum hab ich mir sonst das Teil gekauft xd
     
  7. Es ist hier zwar der falsche Ort für so eine Diskussion - jedoch finde ich es einfach nur Hammer, dass es wirklich Leute wie dich gibt, denen nicht mal Kameras in der eigenen Wohnung etwas ausmachen. Ok, im Internet sind se zwar mit einem Pseudonym unterwegs, warum auch immer, (Fiutare? Herr, Frau? Alter? Gay? Leitende Position? Arbeitsstelle? Parteibuch?) aber Kameras in der eigenen Wohnung? Egal!

    Ernsthaft, da kann ich einfach nicht mehr. Die Leute lernen einfach nicht und Leute wie Snowden opfern sich selbst - für nichts. Eine Schande. Dabei gab und gibt es gerade für die Vorratsdatenspeicherung hier in Deutschland recht praktische Anwendungsmöglichkeiten - immerhin lebt eine ganze Branche davon, Bürger mit Abmahnungen zu beglücken...

    Kameras in den eigenen 4 Wänden.. so einen Wahnsinn.. ich kann es nicht begreifen.
     
  8. Ich hoffe du bist kein Nutzer eines Smartphones. ;)
     
  9. Ich stelle mir gerade sein Smartphone vor. Vordere Kamera, hintere Kamera und Mikrofon zugeklebt,
    das ganze schön in Alufolie eingewickelt. :LOL:
     
  10. Nein, ich habe in der Tat keines.. :p
     
  11. Ja man kann sich nicht von allem Abschirmen es sei denn man zieht in den Wald... Aber trotzdem finde ich das auch scheiße das die oculus Kameras wirklich mehr sehen als vorher gedacht. Da finde ich das HTC System wirklich angenehmer

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
     
  12. Naja, so harmlos ist das Vive-System nun auch wieder nicht. Da sind Laserscanner verbaut
    die dich ständig mit einem Fächer aus IR-Strahlung beschießen, du siehst es nur nicht, aber es ist das.
    Und was bei Tron passiert ist muss ich dir ja nicht erzählen, oder? ;)
     
    Tupac gefällt das.

Diese Seite empfehlen