Trackingkamera der Rift und Privatsphäre

Dieses Thema im Forum "Oculus Rift" wurde erstellt von SolKutTeR, 26. Januar 2017.

  1. Wer meinte vor wenigen Tagen noch, dass das kein Thema ist, für das man einen eigenen Thread braucht ? Es mag nicht jeden interessieren, aber es gibt dazu - wie man hier schön sehen kann - durchaus unterschiedliche Ansichten, und für einige jedenfalls ist es nicht völlig unwichtig, sich zumindest der Möglichkeiten/Risiken bewußt zu sein, die eine Rift Kamera bieten könnte.

    Auch das gehört zum Bereich VR - man hat ein weiteres IT System mit Online Anbindung im privaten Bereich, das Daten über einen generiert.
    Und diese Kamera Bilder sind m.E. nicht einmal das Interessanteste - die Auswahl an Games & Apps, die man nutzt, zusammen mit der Art, wie man sie nutzt, welche jetzt auch noch dank Roomscale mit immer wachsender Präzision Deine Bewegungen, ab der CV2 auch noch die Blickrichtung, usw. offenbaren, werden verdammt viel über den User verraten, wenn jemand sich die Mühe macht, diese Daten zu analysieren - man denke an die kürzlich mit dem Trump Wahlerfolg entbrannte Debatte um die Analyse von Big Data für gezielte Wahlwerbung. Die Aussage dort war doch in etwa: gib mir 150 Likes, die Du geclickt hast, und ich sage Dein Verhalten besser voraus als es Deine Eltern können.

    Mit dem unbewußten ersten Blick wird bei Eyetracking sogar das Dir selbst nicht Bewußte sichtbar gemacht werden. Es gab neulich doch den Fall (oder die Legende), wo eine schwangere Minderjährige auf Schwangere zugeschnittene Werbung nach Hause bekam - ihre Eltern davon aber noch nichts wußten. Bald werden 13-Jährige CV2 User u.U. Gay Zeitschriften Angeboten bekommen können, bevor ihnen selbst ganz bewußt ist, dass sie diese Orientierung haben...

    Also, ganz klar, es ist nicht ganz ohne. Aber wir werden uns halt entscheiden müssen, ob wir damit leben oder uns verweigern.
     
    Firon gefällt das.
  2. Und nochmal. Ich glaube nicht, dass das aufzuhalten ist. Und ich glaube auch nicht, dass die Daten das Problem sind, sondern die Kontrolle darüber und der Umgang damit.
     
  3. Also ich sehe jetzt auch nicht das große Problem, wenn jemand mich bei was auch immer filmt. Skeptischer bin ich dann ehr wegen der 3. Kamera, welche auch meine Tastatur sehen kann und ggf Passwörter fürs online-Banking aufzeichnen könnte. Aber ich muss sagen, die Möglichkeit mir auf Handy oder Rechner was einzufangen, was die Tastenanschläge, etc direkt protokoliert, macht mir mehr Angst, als die Kameras... wenn ich mal Lust und Zeit habe, drucke ich mir mal Abdeckungen, die man einfach runter klappen kann ohne Stecker ziehen oder Kamera bewegen.
     
  4. Würde mich nicht wundern, so etwas bald als Zubehör zu entdecken.
    :cool:
     
  5. Naja, Facebook und Twitter verweigern, aber hier im Forum posten? Große Gefahr ;) (ironie) . Jeder der hier z.B. postet, dass er eine Rift hat, wie sein Oculus/Steam-Name ist und welches Spiel er gerne spielt, erzeugt mehr Angriffsfläche für Hackerattacken, als die meisten passiven Facebook-Nutzer.

    Deine aktuelle IP wird jedes mal mit geloggt, einer deiner Mails ist bekannt, alle Suchergebnisse können mitgeloggt werden, Onlinezeiten. Das kombiniert mit sonstigen Online-Aktivitäten ergibt schon ein interessantes Nutzerprofil. Nur weil einem hier im Forum keine personalisierten Werbebanner um die Ohren gehauen werden, bedeutet das nicht, dass diese Daten nicht gesammelt werden.

    Jetzt würde natürlich jeder sagen... ich glaube nicht das Markus oder Falzo Unfug mit unseren Daten anstellen. Diese Annahme mag begründet sein, solche hypothetischen Überlegungen dienen aber höchstens dazu sein Gewissen zu beruhigen. Fakt ist, selbst von einem seltenen Nutzer eines Forums, Shops oder sonstige Portale werden massig Daten gesammelt, deren Verwendung man nicht nachvollziehen kann.

    Auch wenn die Betreiber eines Forums keinen Unfug mit den Daten anstellt, weiß der Nutzer dennoch nicht wie sicher diese Daten sind..... sagen wir mal so. Alle geloggten Daten werden über programmierte Scripte in Datenbanken des Servers gespeichert. Eine unsauber programmierte PHP-Datei oder nicht angepasste Standardzugänge eines SQL-Servers und... BINGO/JACKPOT. Alle Daten über Jahre hinweg gesammelt stehen einem externen zur Verfügung. Egal ob Hacker, Wirtschaft oder Regierungsbehörden. Und das Internet ist immer noch voll von solchen Möglichkeiten.

    Warum schreib ich das?

    Es soll ein weinig erklären, wie sinnvoll es ist, hier im Forum zu posten, dass man aus Sicherheitsgründen kein Facebook nutzt. Auch wenn man es nicht wahr haben möchte, die Daten bei Facebook sind sicherer und vor allem nachvollziehbarer als bei jedem kleinen Forums-, Shop- oder Infoportal.

    Und noch mal zur Kamera. Eine Kamera ist jetzt nicht gerade die effizienteste Möglichkeit auswertbare Daten zu Sammeln. Es ist nur ein winziger Teil im Userprofil-Puzzle. Nur reagieren die Nutzer auf Bilddaten gerne etwas allergischer, als auf kryptische Datenbanken, weil sie dazu mehr Bezug haben.
    Dass Oculus zum Tracking eine optische IR-Erfassung über eine Kamera verwendet, wissen wir schon seit den ersten positional Tracking mit der XBox-Cam von 2013. Und 2014 wurden dann die Oculus-Kameras mit den DK2 in Welt raus geschickt. Seit dem ist auch bekannt, wie die Technik funktioniert und dass eine digitale Kamera ein digitales Bild erzeugen kann, sollte jedem klar sein. Alter Hut.

    Altbekannte Lösung http://www.thingiverse.com/thing:1504430

    Also alles nichts neues. Wir füttern einfach weiter unsere Datenbanken, schreien mal kurz auf wenn ein verpixeltes Foto auftauscht und machen weiter wie immer.
    ... und immer dran denken, wer keine Spuren hinterlassen will, sollte hier nicht posten ;)
     
    Oimann, Brainslug, Firon und 2 anderen gefällt das.
  6. Ich bin nicht aus Paranoiagründen nicht bei facebook, sondern schlicht, weil es mich nicht interessiert. Ich habe es nicht nötig, virtuell Freunde zu sammeln, auf der anderen Seite malträtiere ich meine Umgebung gerne mit meiner Meinung :ROFLMAO:

    Ist das ein Widerspruch? Von mir aus.

    Apropos Widerspruch: Ich hab sogar (als alter Mucker) einen Youtube-Kanal. Es ist eine preiswerte Gelegenheit, seine Musik/Videos zu "zeigen". Wem's gefällt. Wenn nicht, auch egal. Das alles nutze ich durchaus und bin mir bewusst, dass von mir einiges im Netz herumfährt.

    Ich bin sehr entspannt. ^^
     
  7. Ich stehe momentan vor der Entscheidung, Rift oder Vive. Die Rift spricht mich um ein vielfaches mehr an, ich wurde aber stutzig bei der Geschichte mit Facebook.
    Schaut man sich einmal die Privacy Policy von Oculus an (überfliegen reicht schon) wird einem doch ehrlich gesagt schon schlecht...
    Von der Vive habe ich mir keine AGBs durchgelesen, hier liest man aber auch nichts schlechtes im Gegensatz zu Oculus.

    Leider werde ich wohl oder übel zu der Vive greifen müssen, auch wenn es mir aufgrund der Klobigen Controller schwer fällt.


    https://www.oculus.com/legal/privacy-policy/

    edit: Es gibt auf reddit beiträge von Usern, bei denen Teilweise mit 7MB/s an Facebook über Oculus Daten gesendet werden. Beiträge von Usern bei denen mehrere hundert Gigabyte im Monat an FB übertragen werden. Könnt ihr dazu was berichten?
     
    #43 iCure, 21. Februar 2017 um 04:39 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2017 um 04:57 Uhr
  8. Naja ehrlich gesagt mache ich mir da relativ wenig Sorgen, werden soweit ich sehe auch nicht mehr Daten gesammelt als bei anderen Sachen.

    Wenn man sich wirklich Sorgen um solche Dinge macht, sollte man das Smartphone als erstes vernichten und jeder der auf Twitter, Facebook ect. unterwegs ist gibt wohl freiwillig viel persönlichere Daten Preis.

    Auch zb. so Punktesammelkarten in Einkaufsläden halte ich für schlimmer.

    Ich kann persönlich keine so extreme Datnübertragungen bestätigen, bei mir wird eigentlich so gut wie nie was übertragen wenn ich zb. offline Game und dadurch genau sehe ob Datenverkehr stattfindet.

    Übrigens, schonmal gelesen was Steam so alles sammelt und weitergeben darf?
     
  9. Wenn man die Policy von Oculus liest, merkt man gleich, dass es denen nicht nur um das maßschneidern von Werbung geht, sondern dass sie sich wie eine Art Internetpolizei aufspielen. Wenn ich passende Werbung erhalte, bin ich teilweise froh, da ich oft vergesse was ich mir eigentlich noch kaufen wollte.

    Was Steam und Valve angeht, hab ich noch nichts gelesen. Allerdings auch noch nichts derartig negativ auffallendes gehört
     
  10. Naja bei Steam ist es halt einfach so das beim Updaten schnell mal was neues drin steht und wenn man das nicht annimmt man einfach seine Games vergessen kann.

    Sie dürfen ja auch Daten sammeln und es steht sogar ganz genau das sie diese an dritte weitergeben dürfen.

    Ich bin ja auch kein Fan von Facebook, denke aber da regen sich viele einfach deswegen auf weil diese Firma dahinter steckt. Schlussendlich, egal ob Rift oder Vive gibst du die Erlaubniss deine Daten zu sammeln und zu benutzen.

    Und wie gesagt, als Spionagegerät ist das Smartphone wohl die Nummer 1, Mikrofon, 2 Kameras, GPS, Datenverbindung ect. ect.

    Lies dir doch mal die Steam AGB bezüglich Daten sammeln und verwerten durch, nur über Oculus zu fluchen und nicht zu schauen was die anderen machen finde ich ein bisschen Unfair, ich sehe da nämlich kaum bis gar keinen Unterschied.
     
    #46 Jeridian, 21. Februar 2017 um 05:51 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2017 um 08:26 Uhr
    Brainslug gefällt das.
  11. Ich kann mich erinnern als Steam Online ging!!!Oh man :confused: Damals wollten Alle es wegen Datensammlung boykottieren und haben
    Totale Verschwörungstheorien aufgebaut. Und heute?:ROFLMAO:
     
    Brainslug gefällt das.
  12. [QUOTE="iCure, post: 60082, member: 2399"
    Schaut man sich einmal die Privacy Policy von Oculus an (überfliegen reicht schon) wird einem doch ehrlich gesagt schon schlecht...
    Von der Vive habe ich mir keine AGBs durchgelesen, hier liest man aber auch nichts schlechtes im Gegensatz zu Oculus.
    [/QUOTE]
    Ach, deswegen hast du bei Vive erst gar nicht gelesen. Auch ne Möglichkeit :)
     

Diese Seite empfehlen